24-06-2019

Cinema in Abbazia Architekturfilmrevue

Linda Vukaj,

Parma, Italien,

Mediathek,

Veranstaltung,

Ab dem 27. Juni findet in der malerischen Umgebung der Abtei von Valserena in Parma das von der CSAC Universität Parma und der Kammer der Architekten, Planer, Landschaftsplaner und Denkmalpfleger von Parma organisierte Filmfestival der Architektur statt. Die Ausgabe 2019 mit dem Titel Wild Cities widmet sich der zeitgenössischen Stadt und ihren Veränderungen.



Cinema in Abbazia Architekturfilmrevue

Die Stadt und vor allem ??die Geschichte, die sie zum Kino macht, ist nie nur als physischer "Ort" gedacht, sondern von Zeit zu Zeit: ein kulturelles Universum, ein Archiv von Erinnerungen und Geschichten, ein Raum für Beziehungen, ein Resonanzboden und ein Labor der vergehenden Zeit”; um sich nur auf die von den Kuratoren des Architekturfilmfestivals Cinema in Abbazia,i (Kino in der Abtei) identifizierten Themen beschränken, die ab dem 27. Juni im stimmungsvollen Rahmen des Hofes der Abbazia di Valserena in Parma stattfinden werden. Unter Bezugnahme auf die Ausgabe 2018, die den Filmemachern Ila Bêka und Louise Lemoine gewidmet war, wird die Veranstaltung mit ihrer aktuellen Produktion eröffnet: Homo Urbanus Tokyoitus und Homo Urbanus Neapolitanus, zwei Filme aus dem Jahr 2018, die Teil eines langfristigen Forschungsprojektes sind “Homo Urbanus”, gedreht in 7 verschiedenen Städten auf der ganzen Welt: Seoul, Bogota, Neapel, St. Petersburg, Rabat, Kyoto und Tokyo.

"Die Veranstaltung "Kino in der Abtei" im vergangenen Jahr war wirklich ein großer Erfolg und hat unsere Erwartungen sogar übertroffen. Die Verbindung von Architektur und Kino ist ein sehr interessanter Weg, der uns in diesem Jahr veranlasst hat, unseren Blickwinkel zu erweitern. Wir haben über das Thema der Stadt und ihre Transformationen durch soziale Phänomene nachgedacht und Filme ausgewählt, die einen deskriptiven und emotionalen Blick auf die Realität ermöglichen. Insbesondere waren wir daran interessiert, eine unkonventionelle urbane Vision vorzuschlagen, nicht rein architektonisch, sondern aus anthropologischer Sicht, um aufzuzeigen, wie der Mensch die Stadt verändert und die Stadt wiederum den Menschen im Laufe der Zeit verändert." Mit diesen Worten präsentierte der Präsident der Architektenkammer von Parma, Daniele Pezzali, der Redaktion von Floornature die Neuauflage des Filmfestivals mit dem Titel Wild Cities und von der Kammer organisiert, der er vorsteht und vom CSAC Universität Parma, in Zusammenarbeit mit dem Verein Sequence, der Schirmherrschaft der Gemeinde Parma und der Unterstützung der Fondazione MonteParma, Impresa Allodi und Bucci Spa.
Wie vom Architekten Daniele Pezzali angekündigt, besteht die Veranstaltungsreihe aus fünf Projektionen, die sich mit der zeitgenössischen Stadt und ihren Transformationen befassen. Der Dokumentarfilm ist das Werkzeug, das Filmemacher gewählt haben, um einen rigorosen Ansatz zur Beobachtung und einen freien Stil in der Erzählung zu haben. Jede Projektion ist ein anderer Blickwinkel, um unter mehreren Aspekten die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Lebensraum zu beschreiben.

Cinema in Abbazia findet an fünf aufeinander folgenden Donnerstagen ab dem 27. Juni am Hof der Abtei Valserena in Parma statt. Die Ausstellung wurde kuratiert von Cecilia Merighi und Daniele Pezzali (für die Kammer der Architekten, Planer, Landschaftsplaner und Denkmalpfleger von Parma), Sara Martin (für CSAC Università di Parma), Stefano Cattini und Sara Antolotti (für Verein Sequence) nutzte den Rat eines Kinoexperten für die Filmauswahl, Silvio Grasselli, Mitglied der Auswahlkommission und Kurator des Festival dei Popoli (Florenz), stellvertretender Direktor von DocSS – Internationales Festival des städtischen Kinos (Sassari). Ab dem 4. Juli können Sie anlässlich der Veranstaltung die Ausstellung Nuove figure in un interno, (Neue Figuren im Inneren) im Säulensaal der Abtei mit einer Auswahl von Kurzfilmen zum Thema besuchen.

(Agnese Bifulco)

Titel: Cinema in Abbazia / Kinorevue der Architektur Wild Cities
Daten: 27. Juni – 25. Juli 2019
Ort: Abtei Valserena, Strada Viazza di Paradigna, 1 – Parma Italien
Organisatoren: Centro Studi e Archivio della Comunicazione dell’Università di Parma + Ordine degli Architetti Pianificatori Paesaggisti e Conservatori della Provincia di Parma

Bildnachweis: courtesy der Organisatoren
Ila Beka im CSAC - credits Foto Linda Vukaj
Filmbilder: Courtesy der Autoren

www.csacparma.it
www.archiparma.it


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×