10-06-2016

Christo und Jeanne-Claude The Floating Piers Iseosee

Rom,

Am 18. Juni wird The Floating Piers eröffnet. Das von Christo und Jeanne-Claude in Italien realisierte Werk im Iseosee verbindet die Insel San Paolo dank eines modularen Systems aus mit einem gelb changierenden Stoff verkleideten Pontonstege mit dem Festland.



Christo und Jeanne-Claude The Floating Piers Iseosee

"Auf dem Wasser wandeln" im Iseosee und dabei die Aussicht auf eine ganz andere und ungewöhnliche Weise genießen. Das kann man vom 18. Juni bis zum 3. Juli dank des neuesten Kunstwerks von Christo und Jeanne-Claude auf dem Iseosee in Italien machen.
Mehr als 40 Jahre nach dem letzten Projekt aus dem Jahr 1974 in Rom (The Wall, Wrapped Roman Wall, - dabei wurde ein Teil der Aurelianischen Mauern eingepackt) kehrt der bekannte Künstler nach Italien zurück, um hier ein Land Art Projekt im großen Maßstab zu realisieren.

Das letzte große Werk von Christo und Jeanne-Claude war The Gate, der 37 km lange Weg, der im Jahr 2005 durch den Central Park in New York führte. Nach dem Tod von Jeanne-Claude im November 2009 hat Christo weiter gearbeitet und dabei gemeinsam konzipierte Werke wie Over The River und The Mastaba realisiert.

Eine gemeinsame Idee der beiden Künstler aus dem Jahr 1970 ist die Grundlage dieses Projekts, das zur Realisierung von The Floating Piers geführt hat. The Floating Piers interpretiert die Landschaft neu und schafft auf den Wassern des Iseosees eine temporäre Installation: ein Fußweg, der aus 70.000 Quadratmetern changierenden gelben Stoffes besteht, das von einem System aus modularen Pontonstegen mit einer Breite von 16 Metern und Höhe von 50 cm mit abfallenden Kanten und aus 200.000 HDPE-Würfeln realisiert wurde.
Der Weg auf der Wasseroberfläche wird den Wellenbewegungen folgen. Es handelt sich um einen Rundweg von Sulzano a Monte Isola bis zur Insel San Paolo. Dieses Werk, genau wie alle vorhergehenden, wurde ausschließlich mit Geldern realisiert, die aus dem Verkauf der Werke des Künstlers stammen und ist für die Besucher kostenlos. Am Ende der Installation werden alle Bauteile entfernt und recycelt.

(Agnese Bifulco)

Entwurf: Christo und Jeanne-Claude
Datum: 18. Juni – 3. Juli 2016
Ort: Iseosee, Italien

Images courtesy of Christo und Jeanne-Claude photo by Wolfgang Volz

http://www.thefloatingpiers.com/


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter