17-12-2003

Christian De Portzamparc
Lvmh Tower, New York, 1994-1999

Unternehmen,

gleichzeitig,

Der New Yorker Sitz eines berühmten französischen Unternehmens, das Luxus-Accessoires produziert, bedurfte einer repräsentativen Lage und einer Struktur, die auf der Höhe der Funktion ist.



Christian De Portzamparc<br> Lvmh Tower, New York, 1994-1999 Der Pariser Architekt Christian de Portzamparc hat einen Turm realisiert, der mit milchigem Glas verkleidet ist, welches den Wert der Materialien hinter einer zuruckhaltenden Eleganz versteckt.
Wahrend die verschiedenen Stufen des Gebaudes von den Bewohnern teilweise unterteilt wurden, um Buroraume zu schaffen, erkennt man die Kraft der Ideen des Planers in der Kronung des Turms, im Atrium des 22. Stockwerks und dem daruber liegenden Festsaal auf zwei Etagen.

Christian de Portzamparc hat in das Gebaudegefuge von New York mit ausgepragter urbanistischer Sensibilitat einen 23-Stockwerke hohen Turm eingefugt, um eine seit vielen Jahren bestehenden Leerstelle auf der 57. Stra?e - der Stra?e der Luxusladen - zu schlie?en.
Das Bauwerk, in dem der Sitz der Gruppe Louis Vuitton-Moet-Hennessy untergebracht ist, liegt an der Ecke der Madison Avenue, in der Nahe des Chanel-Turms.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter