23-12-2016

C.F. Møller New Ferry Terminal Stockholm

C.F. Møller,

Stockholm, Schweden,

Universitat,

gleichzeitig,

Das Architekturbüro C.F. Møller hat das neue Fährterminal im Hafen von Stockholm gestaltet und somit die Stadt mit einer neuen Freizeitstruktur ausgestattet. Die Infrastruktur verbindet ein innovatives und zeitgenössisches Terminal mit einem Stadtpark. Es ist der erste urbane Eingriff für die Stadterneuerung von Norra Djursgårdsstaden, dem Viertel, das Stadt und Hafen integrieren wird.



C.F. Møller New Ferry Terminal Stockholm

Värtaterminalen ist das neuen Fährterminal des Hafens von Stockholm nach dem Entwurf des Architekturbüros C.F. Møller,. Die Infrastruktur markiert die Erneuerung von Norra Djursgårdsstaden,
dem Stadtviertel, das Stadt und Hafen miteinander integrieren soll.

Der Entwurf von C.F. Møller hat in einem einzigen Bauwerk ein innovatives und zeitgenössisches Fährterminal mit einem neuen Stadtpark verbunden – ein Ort der Erholung für die Bürger. Das Dach der Struktur ist nämlich ein grüner Park mit Rampen und Treppen und Zonen, an denen die Besucher verweilen oder spazieren gehen können – die alles mit einer wunderbaren Aussicht auf den Archipel, die Skyline der Stadt oder den Hafen selbst.
Das Terminal wird also zu einer Publikumsattraktion außer natürlich ein effizienter und wichtiger Verbindungspunkt zwischen dem Automobilverkehr und den Passagieren zu sein. Um die Anbindung mit dem Stadtzentrum und dem Fußgängerverkehr zu erleichtern, befindet sich der den Passagieren vorbehaltene Bereich auf der gleichen Höhe der urbanen Fläche.
Die Form des Bauwerks ist eine Mischung aus einem in See stechenden Schiff und einer Lagerhalle - eine Hommage an die Ortsgeschichte, ein ehemaliges Industriegebiet mit großen Kränen und Lagern. Die Helligkeit und die Transparenz des Ganzen wird durch einen entsprechenden Schnitt in der Überdachung gewährleistet, durch den das Tageslichtvertikal in den gesamten Bau eindringen kann, und zwar auf der Höhe der Treppen. In der Horizontalen wirkt jede Etage transparent, was den großen raumhohen Verglasungen zu verdanken ist, die einen Ausblick auf 360 Grad auf den Hafen schenken und die Grenzen zwischen Innen und Außen aufheben.

(Agnese Bifulco)

Architect: C.F. Møller Architects
Landscape: Nivå Landskapsarkitekter
Collaborators: In3prenör AB, Black Ljusdesign, Brandskyddslaget, Bbh Arkitekter & Ingenjörer
Location: Stockholm, Schweden

Images courtesy of C.F. Møller, photo by Adam Mørk

www.cfmoller.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×