14-06-2011

Nachhaltige Architektur

Nachhaltigkeit,

Die Wahl der Baustoffe und Bautechniken hat sich in den letzten Jahren aufgrund zwingender Umstände mit dem Ausdruck der Nachhaltigkeit konfrontieren müssen.



Nachhaltige Architektur Die Wahl der Baustoffe und Bautechniken hat sich in den letzten Jahren aufgrund zwingender Umstände mit dem Ausdruck der Nachhaltigkeit konfrontieren müssen.
Das Planen und Bauen nachhaltiger Architektur bedeutet, die Auswirkungen der Bauten auf die Gesundheit des Menschen und die Umwelt anhand eines beschränkten Verbrauchs nicht erneuerbarer Ressourcen und durch die Verwendung unschädlicher Materialien auf ein Minimum zu verringern, um die Beziehung Mensch-Gebäude-Umwelt zu schützen.

Die Umwelt, verstanden als Klima und Rohstoffquelle, hat die Architektur schon immer tiefgreifend beeinflusst und deren Merkmale bestimmt. Im Laufe der Zeit haben allerdings die neuen Werkstoffe, die große Verfügbarkeit von Energie und die schnelle Entwicklung der Technologien diese althergebrachte Beziehung Gebäude-Umwelt unterbrochen, die bei der Gestaltung so wesentlich ist und die von erst die nachhaltigen Architektur wieder als solche betrachtet wird.
Das Bewerten der zu benutzenden Werkstoffe unter Bevorzugung der natürlichen Materialien, die vor Ort hergestellt werden und dabei in der Produktion- und Entsorgungsphase wenig verschmutzend sind; die Gestaltung von Stromanlagen, die so weit wie möglich das Vorhandensein elektromagnetischer Felder begrenzen; die Wahl der Bautypen, die ein korrektes Atmen und angemessene Belüftung des Gebäudes gestatten; die Verwendung von Anlagen, die den Energieverbrauch mindern und die Anwendung der erforderlichen Maßnahmen, um den Wärmeverlust zu dämmen und das wertvolle Gut Wasser verantwortungsbewusst verwenden.

Auch das urbane Grün – sei es öffentlich oder privat – ist eines der wichtigsten Elemente bei der Gestaltung. Es ist nicht nur für das psychophysische Wohlbefinden von großer Bedeutung sondern kann sogar zu einem Kontrollparameter für das Mikro- und Makroklima und für den Komfort werden und wird bei einer bewussten und gesteuerten Planung zu einem Instrument der Umweltverträglichkeit.
Dies sind die Grundsätze des neuen „gesunden Bauens“, die außer der Funktion und der Nachhaltigkeit des Bauwerks auch die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Bewohner verbessern.
Eben aus diesem Grund versuchen zahlreiche Hersteller von Baumaterialien – auch wenn sie mit einer industriellen Produktion fortfahren, bei der chemische Produkte und wertvolle Rohstoffe zum Einsatz kommen oder die für ihre Herstellung viel Energie bedürfen – diese Tendenz umzukehren und untersuchen deshalb Lösungen, die in gewisser Weise dazu neigen, die negativen Auswirkungen der umwelt- und gesundheitsschädlichen Produkte einzudämmen.

“Unterstützen” wir also die nachhaltige und intelligente Architektur, die es gestattet, die Energie- und Umweltbilanz des Projekts zu optimieren, ausgehend vom Respekt für die Landschaft bis zum Bau eines gesunden und komfortablen Hauses.
Exklusive Nachrichten, Artikel, Hintergründe und Projekte, die der nachhaltigen Architektur und dem Öko-Design gewidmet sind, finden Sie im Blog von Floornature, der eben diesem Thema gewidmet ist: Livegreen Blog.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter