18-08-2015

Großformatige Fliesen in Marmoroptik: Oberflächen der Tradition für Innovation

Rom,

Hotel,

Design,

Feinsteinzeug,

Ariostea,

Die großformatigen Platten in Marmoroptik von Ariostea wurden bei zwei Hotelprojekten in Rom verwendet. Dadurch konnte die Atmosphäre und der elegante Stil der Räumlichkeiten bewahrt werden, im Einklang mit den vorhandenen Materialien und mit allen Vorteilen eines innovativen Produkts, bezogen auf Verlegung und Instandhaltung



Großformatige Fliesen in Marmoroptik: Oberflächen der Tradition für Innovation

Bei den Projekten für Oberflächen in Hotels muss der Liebe zum Detail und der Wahl von Fußböden und Verkleidungen, die der Gesamtatmopshäre des Ortes angepasst sind, besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Die Identität und die architektonische Tradition eines Hotels sind die grundlegenden Elemente, die man bei jedem Eingriff berücksichtigen muss, auch bei der Erneuerung eines besonderen Raums kann man nicht umhin, die Gesamtmerkmale des Ortes zu bewahren.

Mit den großformatigen Fliesen, für Fußböden und Verkleidungen, die sich für ausgesuchte und elegante Innengestaltungen eignen, garantiert Ariostea dem Designer eine innovative und breit gefächerte Auswahl – sowohl im Hinblick auf den technischen als auch den ästhetischen Gesichtspunkt.

Dies ist der Fall bei den Räumlichkeiten zweier Hotels in Rom, wo das Material Ariostea sich durch die gestalterische Kraft und den Beitrag zur Definition des Ambientes auszeichnet.


Im Hotel Valadier, finden wir bei den neuen Toiletten für das Publikum (gestaltet vom Architekten Raniero Botti) ein Projekt "dessen Grenzen die Stärke sind"

In dem fragmentierten Raum mit den tragenden Mauern erfolgt der Wunsch, die Wahrnehmung des Raumes zu vergrößern durch die Verwendung des Materials, die Wahl der Beleuchtung und der Einrichtungsgegenstände.

Von daher also die Wahl beeindruckender Fliesen in Marmoroptik von Ariostea und aus der Linie Ultra Onici: großformatige Platten mit glänzender Oberfläche, die in der Lage sind, die “natürliche Berufung” des Materials zu unterstreichen. 

Wenn also bei den Toiletten an sich die Platte Onice Beige am Boden und an der Wand verwendet wird, sticht im Eingangsbereich Onice Grigio, hervor – ebenfalls als Bodengestaltung und Wandverkleidung. So werden die Eingänge zu den Toiletten versteckt und eine einzige Oberfläche geschaffen, deren Schönheit durch die Präsenz von Spiegeln betont wird, die die Farbwahl betonen. 
 

Beim Hotel Artemidewurde die Erneuerung des Hotels (Projekt des Architekten Franco Bernardini) unter Berücksichtigung des hohen Werts einiger Strukturen und vorhandener Materialien ausgeführt.

So hat die Auswahl der Grautöne als Hauptfarbe es gestattet, eine neutrale Basis zu realisieren, wo Texture und Abstufungen der bewahrten Materialien harmonisch mit den neuen Materialien abgestimmt ist.

Die knappe Zeitspanne (40 Tage), die es nicht zuließ, den vorhandenen Boden und Estrich zu entfernen, hat zur Wahl der großformatigen Fliesen aus Feinsteinzeug (cm 300 x 150) mit einer geringen Dicke und einer polierten Oberfläche Shiny in Marmoroptik geführt: Statuario Altissimo aus der Linie Ultra Marmi, der auf dem vorhandenen Boden verklebt wurde. 

Die fast unsichtbare Fuge hat einen beeindruckenden und stimmungsvollen Effekt und betont einen Fußbodenbelag, der voll und ganz dem edelsten Marmor entspricht und dabei die Vorteile eines technischen Materials aufweist, sowohl bezogen auf die Verlegung als auch auf die Instandhaltung.
 



Marco Privato


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×