17-11-2017

Pavillon im Lederlook - “The Bolt” für Shinola von Giles Miller Studio

Giles Miller Studio,

London,

Messen, Geschaft, Pavillons,

Design,

Holz,

Giles Miller Studio hat einen Ausstellungspavillon aus Lamellenschichtholz realisiert, dessen Lackierung eine Lederoptik erzeugt, ganz im Einklang mit den Taschen und dem Zubehör, das die amerikanische Firma Shinola in Handarbeit herstellt




	Pavillon im Lederlook -  “The Bolt” für Shinola von Giles Miller Studio

Mit 8000 Holzelemente, die im Lederlook behandelt wurden, hat Giles Miller Studio die Fassade des Pavillons “The Bolt” für das Unternehmen Shinola aus Detroit bei der Clerkenwell Design Week in London gestaltet. Das amerikanische Unternehmen stellt Produkte her, die von Schmuck über Uhren bis zu Fahrrädern, Taschen, Brieftaschen und vielen Gegenständen für Alltag und Sport gehen – alle handgearbeitet und alle aus Leder. So bestand also das Bedürfnis für die Clerkenwell Design Week mit einem wirklich sehr attraktiven Ausstellungspavillon anwesend zu sein. Für die Entwicklung dieses Konzepts wurde das Londoner Büro Giles Miller Studio gewählt, da es über eine umfassende Erfahrung bei Materialexperimenten und Bauoberflächen hat. Das Projekt sollte eine neue technologische Ausdrucksstärke zeigen, die dem Anlass angepasst war und sich dabei auf eine begrenzte Dimension von nur 24 Meter Länge und 3 Meter Höhe beschränken. Aus diesem Grund wurde hier der Blitz – das Firmenlogo – mit dem Material der Produkte, also dem Leder, verbunden. In Zusammenarbeit mit der englischen Firma Cut-online wurden 8.000 Elemente aus Schichtholz produziert, die mit CNC-Maschinen nach dem gewünschten Muster geschnitten wurden. Danach wurden 120 dieser Elemente pro Träger durch Verzapfung montiert und mit einfachen Rahmen aneinander gereiht. Diese wurden dann wiederum an der Struktur des Pavillons befestigt. Zum Schluss eine einfache Lackierung mit feuerfestem Lack für die Oberfläche, die so ästhetisch dem Leder ähnelt und einen direkten Verweis auf die Produkte von Shinola ist. Das geschwungene externe Volumen der Hülle wird durch ein originelles Hell-Dunkel belebt, das man nur erhält, wenn alle Teile zusammengebaut und das Bauwerk vollständig ist.
Das Moiré-Muster der Außenseite, auch als “Louvre-system”, bezeichnet, begünstigt das Gefühl des Sehens bzw. Versteckens im Hinblick auf die hinter dieser Fassade ausgestellten Produkte, die man natürlich sehr viel besser sieht, wenn man den Pavillon betritt. So wurde der gewünschte Teaser-Effekt erzielt, der für den Besucher notwendig ist, der das Gebäude von Außen sieht. 

Fabrizio Orsini

Project: Giles Miller Studio
Realization: Giles Miller Studio - Cut-online
Client: Shinola
Location: London, Clerkenwell, St. John square
Period: May 23 rd -25 th 2017

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×