19-10-2018

LIAG Sportzentrum mit isolierenden Böschungen

Eindhoven, Niederlande,

Sport & Wellness,

Modern,

Metall, Stahl,

Das Projekt von LIAG für ein Sportzentrum in Eindhoven verbindet Technologie und Kreativität und schafft so einen eleganten und jungen urbanen Bezugspunkt.



LIAG Sportzentrum mit isolierenden Böschungen 
In Eindhoven, Niederlande, nutzt ein von der Firma LIAG entworfenes mehrfarbiges Sportzentrum Dämme, um die Energieeffizienz seiner Gebäude zu verbessern. In Eindhoven steht das Sportzentrum einer Schule, die sich zu einem Bezugspunkt für junge Menschen in der Nachbarschaft entwickelt hat. Anscheinend nichts Besonderes, eine Turnhalle und ein Fußballfeld mit einer Tribüne, verbunden mit den jeweiligen Umkleideräumen. Aber hier hat jeder Körper die ersten 3 Meter Höhe über dem Boden, bedeckt mit einer Böschung deren Neigung 45° beträgt..
Der überwiegend flache Ort hätte keinen Grund, diese Besonderheit zu nutzen, der aber viel mehr Vorteile als Nachteile aufweist. Der erste ist die Energieeffizienz, die für ein Sportgebäude von grundlegender Bedeutung ist, da es im Winter warm und im Sommer kühl sein muss. Die daraus resultierende thermische Trägheit ermöglicht es, dieses Ziel mit relativ geringem Aufwand zu erreichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Außenpflege der Räume nahezu Null ist und sich nur auf das Mähen des saisonalen Rasens beschränkt. Schließlich hält es die Neugierigen fern, die bei den Fenstern der Umkleideräume hineinschauen wollen. Konstruktiv haben die Planer von LIAG beschlossen, auf eine Betonkonstruktion eine zweite Struktur aus gebogenen und thermisch verzinkten Stahlrohrprofilen (100x100 tk4) zu errichten, die dann an einem zweiten sehr großen Profiltyp B (200x100) befestigt wurde, mit der Funktion, die Struktur aus einer gebogenen Trapezblechwand aufzunehmen. Auf diese Weise konnte eine farbige Aluminiumfolie mit der Isolierung sowohl innen als auch außen bequem verlegt werden. Und das alles mit einer Teilung von 1.051 mm.
Der vielfarbige Effekt, formal sehr stromlinienförmig, kombiniert mit dem Wegfall der Zusatzbaukörper, erzeugt das unmittelbare Gefühl, sich in einer Sportstätte für junge Menschen zu befinden.
Fabrizio Orsini

Client: Municipality of Eindhoven
Adress location:Rijstenweg 1 t/m 13, 5622 CG Eindhoven The Netherlands
Gross floor area: 4.489 m2
Start design: april 2010
Completion: january 2012
Team: Bruce Kee, Erik Schotte, Carina Nørregaard, Martin Pasman, Arie Aalbers and Hong Siem
Advisor constructions: Volantis Venlo
Advisor installations: Volantis Venlo
Advisor building physics: DGMR Den Haag
Photo credits: Ben Vulkers

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter