28-09-2018

The International School Kopenhagen mit Solarfassade von C.F. Møller Architects

C.F. Møller,

Kopenhagen, Dänemark,

Architektur und Kultur, Schule,

Metall, Stahl,

Facciate Ventilate,

Eine Schule mit Blick auf das Meer und dabei auch eines der wichtigsten integrierten Solarkraftwerke in Dänemark



The International School Kopenhagen mit Solarfassade von C.F. Møller Architects
Die Internationale Schule in Kopenhagen, entworfen von C.F. Møller Architekten, hat eine Fassade aus Sonnenkollektoren, um ein ökologisch nachhaltiges und energetisch produktives Gebäude zu sein.
In Nordhavnen, ein Bezirk nördlich von Kopenhagen, steht Dänemarks größte Schule mit 1.200 Schülern und 280 Beschäftigten. Die Klassen, die von der Grundschule bis zum Gymnasium reichen, erlauben eine große Anzahl von Schülern unterschiedlichen Alters, so dass der Ort je nach den von den Schülern besetzten Gebieten unterschiedliche Lebensformen annimmt. Das Gebäude besteht aus fünf Türmen, die die Klassenzimmer für die Jüngsten, d.h. die größten Räume, beherbergen, so dass er die verschiedensten Aktivitäten in ihnen ausführen kann, ohne bei einem Wechsel der Aktivitäten in das Gebäude gehen zu müssen. Der Rest der Schule hingegen hat ein System, das mit den typischen Schulen übereinstimmt, aber mit gemeinsamen Räumen auf verschiedenen Ebenen, die die Erfahrung im Inneren anregen.
Die glückliche Lage in der Stadt selbst, nahe am Meer, in einem besonders großen Gebiet, hat es den Planern ermöglicht, direkt am Wasser zu platzieren, so dass die Sportplätze und Außenräume in einem geschützten Bereich auf der Rückseite verteilt werden können, während die Innenräume den Blick auf das Meer genießen. Diese Ausrichtung erlaubte es dem Gebäude auch, die Sonnenstrahlen voll auszunutzen und so eine Fassade zu schaffen, die nur scheinbar aus Aluminium besteht, aber in Wirklichkeit ist sie mit bis zu 12.000 Photovoltaikmodulen bestückt, mit denen man 200 MWh pro Jahr produzieren kann. So ist das Gebäude nicht nur umweltfreundlich, sondern produziert mit seinen 6.048 Quadratmetern mehr als die Hälfte des Energiebedarfs der Schule und ist damit eines der größten integrierten Solarkraftwerke in Dänemark.
Schließlich ist zu beachten, dass die Platten mit einer bestimmten Bewegung positioniert werden, um die Fassade vibrieren zu lassen und so einen Pailletten-Effekt zu erzeugen, der den banalen, aber möglichen, glatten und flachen Effekt vermeidet.

Fabrizio Orsini

Address: Levantkaj, Nordhavnen, Copenhagen, Denmark
Client: Property Foundation Copenhagen International School (ECIS)
Architect: C.F. Møller Architects
Landscape architect: C.F. Møller Landscape
Engineer: Niras Size: 26,000 m² (1200 students)
Year: 2013-2017

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×