25-05-2018

Glasfassade und Photovolatikpaneele für den Justizpalast von RPBW in Paris

RPBW,

Paris,

Wolkenkratzer, Öffentliche Gebäude,

Stahl, Glas,

Das neue Pariser Gerichtsgebäude, entworfen von Renzo Piano Building Workshop, ist eine Komposition aus Glas und Stahl, die sich in die Höhe entwickelt und deren Photovoltaikmodule sich wie grammatikalische Akzente auf der Glasoberfläche winden und das Ganze verschönern und ungewöhnlich aussehen lassen.



Glasfassade und Photovolatikpaneele für den Justizpalast von RPBW in Paris
Renzo Piano Building Workshop (RPBW) hat das Pariser Gerichtsgebäude entworfen, dessen Fassade vollständig aus Glas und Stahl besteht, und um sein Aussehen zu charakterisieren, wurden Photovoltaikmodule verwendet, die nicht mit seinen Oberflächen bündig abschließen.
Das neue Gebäude besteht aus drei vertikal gegliederten Baukörpern. Dabei entsteht das, was in Frankreich IGH (Immeuble de Grande Hauteur) genannt wird, da die Höhe von 160 Metern es nicht erlaubt, es als echten Wolkenkratzer einzustufen. Dies, weil das vertikale Element sich über die beiden Unterbauten erhebt, die es nach oben projizieren, wobei der erste ERP (Etablissement Recevant du Public) und das zweite Bastion genannt wird. Zum Zeitpunkt der Gestaltung wies das Gelände, auf dem es sich einfügt, einige Schwierigkeiten auf, so dass die Wahl der Gestaltung ein wertvolles Signal setzen wollte, das sich problemlos in die urbane Struktur einbindet. Die Hauptprobleme waren die Verbindung mit logistischen Dienstleistungen von grundlegender Bedeutung, wie U-Bahn und Straßen, und, aus struktureller Sicht, die Präsenz des Grundwasserspiegels in einem unbequemen Punkt für die Realisierung der Fundamente. Daher haben die städtischen Verbindungen den unterirdischen Grundriss definiert, während die Fundamente die große strukturelle Herausforderung darstellen. Diese bestehen aus Mauerwerk, das 19 Meter tief in den Boden reicht und einer nur 1,50 Meter dicken Bodenplatte, die sich über dem Grundwasserspiegel befindet, so dass eine wasserdichte "Schachtel" entsteht. Die Kombination von Solarmodulen zusammen mit der Reflexionskapazität des für das Projekt gewählten Glases, ermöglicht die Energieproduktion und Energieeinsparung, so dass der Energieverbrauch nur 75 kWh/m²/Jahr beträgt, verglichen mit einer Produktion von 175 MW/h/Jahr.

Fabrizio Orsini

Client: Etablissement Public du Palais de Justice de Paris + Bouygues Bâtiment
Architects: Renzo Piano Building Workshop, architects
Competition (2010-2011) Design Team: B.Plattner (partner in charge), J.B.Mothes, D.Rat with B.Akkerhuis, M.Angelozzi, L.Bot, N.Byrelid, S.Cloarec, S.Crabot, J.Franco, F.Garrigues-Cortina, S.Giorgio-Marrano, L.Le Roy, J.Moolhuijzen (partner), P.Pires da Fonte, B.Schelstraete; O.Aubert, C.Colson, Y.Kyrkos, Y.Chaplain (models)
Consultants: SETEC Bâtiment, Berim (MEP); SETEC TPI (structure); Eléments Ingénieries (sustainability); RFR (façades); Movveo (vertical transportation); Majorelle (interior design, space planning)
Design development (2012-2017) Design Team: B.Plattner (partner in charge), S.Giorgio-Marrano, J.B.Mothes, D.Rat (associates in charge), G.Chung, S.Cloarec, B.Granet, A.Greig, C.Guézet, A.Karcher, M.Sismondini with N.Aureau, G.Avventi, A.Belvedere (partner), A.Bercier, F.Bolle, L.Bot, A.Boucsein, N.Byrelid, J.Chevreux, S.Crabot, J.Franco, N.Grawitz, B.Guimaraes, V.Houeiss, N.Maes, J.Sobreiro, S.Stevens, M.van der Staay and T.Heltzel, M.Matthews ; O.Aubert, C.Colson, Y.Kyrkos, Y.Chaplain (models) Consultants: SETEC Bâtiment, Berim (MEP); SETEC TPI (structure); ELAN (sustainability); RFR (façades); Movveo (vertical transportation); Lamoureux (acoustics); M.Harlé/J.Cottencin (signage); Cosil Peutz (lighting); C. Guinaudeau, AIA Ingénierie (planting); Majorelle (interior design, space planning); Ecotec (specification consultant); Studio Akkerhuis (consulting architect)


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×