09-08-2019

Glas und Zement für das Forschungs- und Entwicklungszentrum Kordsa in Istanbul

Istanbul, Türkei,

Fabriken, Buros,

Glas, Zement,

Ein Glas- und Stahlgebäude auf halbem Weg zwischen Industrie- und Bürogebäude in Istanbul von Piramit Architects.



Glas und Zement für das Forschungs- und Entwicklungszentrum Kordsa in Istanbul
Das Kordsa Center in Istanbul ist ein Ort der Entwicklung und Forschung für Technologie und ist ein Glas- und Betongebäude auf halbem Weg zwischen Industrie und Wissenschaft.
Der quadratische Baukörper, gestaltet von Piramit Architects, wird in den unteren Stockwerken durch opakes Glas geschützt, während es in den höheren Stockwerken transparent ist. Ihr Rahmen ist an eine solide vorgefertigte Betonkonstruktion angehängt, die im Inneren nicht weniger als 3 Räume mit Laufkränen enthält, was darauf hindeutet, dass die Konstruktion nicht nur sehr stabil ist, sondern auch den strengsten antiseismischen Normen entspricht. Tatsächlich folgen die Räume nacheinander, ohne zu viele Gänge, um die Räume selbst optimal zu nutzen. Die für die Büroarbeit vorgesehenen Bereiche befinden sich in den Zwischengeschossen, wobei zu berücksichtigen ist, dass die beiden unterirdischen Bereiche nicht nur die Geräte stehen, sondern auch die Lastwagen zum Be- und Entladen der schweren Komponenten für die Nutzung des Forschungszentrums empfangen.
Die Büros vergrößern ihre Fläche mit zunehmender Höhe, um allmählich an die Labors zu grenzen und erreichen die Bereiche mit der größten sozialen Aggregation nur im Obergeschoss.
Die beiden Lastenaufzüge in der Mitte und an der Ecke des Gebäudes, ebenfalls an der Fassade, landen auch direkt in den Arbeitsräumen, setzen sich dann aber neben den Aufzügen nach oben fort. Eine solche Konstruktionswahl verbessert die Steifigkeit der Türme, auch dank der Treppe, die immer neben den Hebezeugen verläuft. Ganz anders ist der den Büros gewidmete Kern, der nicht nur eine dedizierte Treppenhausgruppe, sondern auch alle im Stockwerk genutzten Dienstleistungen beinhaltet und so einen verteilenden und strukturellen Vorteil erhält.
Die internen Systeme sind sichtbar und nicht durch Zwischendecken in den Arbeitsbereichen abgedeckt, während sie in den Empfangsbereichen mit unterschiedlichen Lösungen verkleidet sind und darauf warten entdeckt zu werden.

Fabrizio Orsini

Project Name: Kordsa Global- Sabancı University Composite Technology Research and Development Centre
Location: Istanbul, Turkey
Architectural Design: PIRAMIT ARCHITECTS
Lead Architect: Mehmet Toydemir
Interior Architectural Design: Ayse Toydemir Chamuleau
Client: Kordsa Global Project dates: 2014 – 2015 Construction dates: 2015 – 2016
Covered area: 17.000 m²
Civil Engineering: Balkar Engineering
Mechanical Engineering: Detay Engineering
Electrical Engineering: RT Engineering
Landscape: Spiga Peyzaj
Infrastructure: Mescioglu Engineering
Fire Consultant: Etik Engineering
Acoustics: MEA-Akustik
Glass Manufacturers: Sisecam Duzcam (http://www.sisecamduzcam.com/en)
Partition Walls: Trimline (www.trimline.com.tr)
3D Wall Tiles: Kaza Concrete (http://www.kaza.com)
PHOTOGRAPHY: Yercekim Architectural Photography (www.yercekim.com)

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×