20-04-2018

Fassade aus Polymerbetonziegeln in Mexico City

Belzberg Architects,

Mexiko-Stadt,

Buros, Urban Architecture,

Stahl, Zement,

In Mexico City wurde ein Gebäude ausufernder Form mit Polymerbetonziegeln gebaut, das die Kraft des Materials und die Statik der Fassade auf ungewöhnliche gestalterische Weise testet.




	Fassade aus Polymerbetonziegeln in Mexico City


In Mexiko-Stadt wurde ein sechsstöckiges Gebäude namens Apertures errichtet, dessen Fassade aus Polymerbetonziegeln besteht, die von suggestiv geschwungenen Stahlkonstruktionen in Segelform umgeben sind. Das einfache Bürogebäude, das Belzberg Architects gebaut haben, ist das dritte in einer Serie von sechs Bauten, die sie mit dem gleichen Bauherrn realisieren werden, der mit neuen Formen bei geringen Stückzahlen experimentieren will
Die sechs verglasten Etagen sind mit perforierten Backsteinsegeln abgeschirmt, deren klares Ziel es ist, der Schwerkraft zu trotzen und den Betrachter zu beeindrucken. Ebenso wurde die Form des Grundbauteils zu einem neuen formalen Schlüssel umgestaltet, da der Ziegel sowohl getragen als auch tragfähig ist. In der Tat, um ein Ziegelprojekt als Elemente in der Nähe der materiellen Vorstellungskraft des Ortes zu verwirklichen, wurden sie als bekannte und vertraute Bauelemente in der Umgebung in einen neue visuelle Interpretation verwandelt, um das Gebäude auf eine originelle Weise zu charakterisieren.
Dadurch wurde die Verdunkelungskraft des Ziegels überwunden und ein Vakuum mit einer rechteckigen Form erzeugt, das aber viel größer als normal ist. Das gewählte Material, der Polymerbetont, ist auch für eine Fassade ungewöhnlich. Dies ist umso interessanter, als dessen Leichtigkeit in Verbindung mit der Festigkeit ausgezeichnete statische Anforderungen garantieren.
Das Einzelelement ist so vorgefertigt, dass es die "C"-Gehäuse aufnimmt, in die die Stahl-Verbindungsstöße eingesetzt werden, um perfekte Verbindungen entlang der vier Seitenflächen zu erhalten. Der so konzipierte Ziegel garantiert die richtige Druck- und Schnittfestigkeit, um leichte und transparente Fassaden zu schaffen, jedoch immer nach einer vom Planer gewählten Kompositionsmöglichkeit.
Jedes Segel wird dann von einer Stahlkonstruktion umgeben, um die Form in gewünschter Weise neu zu definieren. Auf diese Weise erhält die rechteckige Einbuchtung des Ganzen die formale Einheit der ursprünglichen architektonischen Gestaltung, vor allem aber die Fassade in den für die Einhaltung der seismischen Vorschriften notwendigen Richtungen versteift, wodurch das Ensemble statisch sicherer wird.

Fabrizio Orsini

Project Name: Apertures

Client: Alberto Djaddah, Grupo Anima

Location: Mexico City

Completion Date: 2018

Area: 43,852sqft (3,000sqm)

Budget: Confidential

Project Team: Belzberg Architects Hagy Belzberg (Principal-in-Charge), Brock DeSmit (Project Manager), Suyun Jessica Hong (Lead Designer), Joseph Ramiro (Lead Designer), David Cheung

(Designer), Kris Leese (Designer), Adrian Cortez (Designer), Corie Saxman (Intern), Udit Goel (Intern)

Structural Engineer: Arup

Mechanical Engineer: Clibsa

Acoustical Consultatn: Becher Neme / Arup

Façade Consultant: Arup

General Contractor: Grupo Anima




Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×