21-06-2019

Das Lego House von BIG besteht aus Beton und Stahl.

BIG – Bjarke Ingels Group,

Iwan Baan,

Billund, Dänemark,

Mediathek, Headquarters, Pavillons,

Zement, Stahl,

Das von BIG in Billund entworfene Lego House ist ein Gebäude, das von den berühmten Plastikbausteinen inspiriert ist, aber klassische Gebäudetechnik wie Beton und Stahl verwendet und zu einem Kultobjekt wird.



Das Lego House von BIG besteht aus Beton und Stahl.
In Dänemark wurde das Lego-Haus in Billund nach dem Kriterium der Einfachheit und damit im Einklang mit der Philosophie des Kunden aus Stahlbeton und Stahl gebaut.
Aus dem von BIG gewonnenen Gestaltungswettbewerb für das Lego House ist eine Art Flag Ship Store entstanden, der nicht nur ein sozialer Treffpunkt für diejenigen sein will, die dieses legendäre Produkt lieben, sondern auch ein Anziehungspunkt für das Viertel, in der es steht. Das Gebäude nutzt die Anziehungskraft der bunten Bausteine, um Käufer und Liebhaber von Lego einzubeziehen. Kurz gesagt, BIG's Idee war erfolgreich, denn hier werden die neuen Ideen des Unternehmens sowie die überraschenden Konstruktionen mit den berühmten farbigen Bausteinen vorgestellt.
Das zu schaffende Szenario musste suggestiv sein, so dass die Architekten eine Struktur ähnlich einem Lego-Gebäude schufen. Die Bautechnik war daher so einfach wie möglich und baute den gesamten Komplex aus Beton mit einer Struktur aus Trägern, Pfeilern und tragenden Wänden. Während der Stahl nur in den besonders komplizierten Teilen eingesetzt wurde, bleibt die Originalität der Gestaltungsidee erhalten. Tatsächlich hat die Treppe, die als Freilufttheater dient und von den Architekten als "gepixelt" definiert wurde, einen Stahlrahmen, der jedoch wiederum durch eine innere Abschirmung verdeckt ist. Dabei waren die rechteckigen Prismen des berühmten Spiels das volumetrische Element, das die moderne Pyramide inspirierte, die heute dieses Gebäude identifiziert, und es sei daran erinnert, dass die konzeptionelle und formale Grundlage der farbigen Ziegel der goldene Schnitt ist, ein geometrischer Begriff, der von Architekten historisch sehr geschätzt wird, besonders in der Vergangenheit.
Im Inneren haben die Architekten eine Reihe von Räumen im Erdgeschoss mit Blick auf den großen Saal geschaffen, die alle in Primärfarben gestrichen sind, die von Legosteinen inspiriert sind. Und um die suggestive Kraft des Ortes zu erhöhen, folgt das ikonische Volumen, das der Masterpiece Gallery an der Spitze der Pyramide entspricht, dem klassischen 2x4-Element, dessen typische Erhöhungen für die Verbindung den Oberlichtern aus Polycarbonat entsprechen. Die verschiedenen Räume sind farbig gestaltet und mit den für die jeweilige Umgebung gewählten Funktionen durch eine genaue Untersuchung verbunden, denn Rot ist kreativ, Blau ist kognitiv, Grün ist sozial und Gelb ist emotional. Auf diese Weise haben die Planer den gewünschten und einzigartigen Spielzeugeffekt als Basis für das Projekt selbst erhalten.

Fabrizio Orsini

Name: LEGO HOUSE
Size:12000 m2 
Project type: Competition
Client: LEGO
Collaborators: COWI, Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure, Jesper Kongshaug, Gade & Mortensen Akustik, e-Types
Location Text: Billund, Denmark
PROJECT TEAM
Partners-in-Charge: Bjarke Ingels, Finn Nørkjær, Brian Yang
Project Architect: Snorre Nash
Team: Andreas Klok Pedersen, Agne Tamasauskaite, Annette Birthe Jensen, Ariel Joy Norback Wallner, Ask Hvas, Birgitte Villadsen, Chris Falla, Christoffer Gotfredsen, Daruisz Duong Vu Hong, David Zahle, Esben Christoffersen, Franck Fdida, Ioana Fartadi Scurtu, Jakob Andreassen, Jakob Ohm Laursen, Jakob Sand, Jakub Matheus Wlodarczyk, Jesper Bo Jensen, Jesper Boye Andersen, Julia Boromissza, Kasper Reimer Hansen, Katarzyna Krystyna Siedlecka, Katarzyna Stachura, Kekoa Charlot, Leszek Czaja, Lone Fenger Albrechtsen, Louise Bøgeskov Hou, Mads Enggaard Stidsen, Magnus Algreen Suhr, Manon Otto, Marta Christensen, Mathias Bank Stigsen, Michael Kepke, Ole Dau Mortensen, Ryohei Koike, Sergiu Calacean, Søren Askehave, Stefan Plugaru, Stefan Wolf, Thomas Jakobsen Randbøll, Tobias Hjortdal, Tommy Bjørnstrup

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×