13-10-2017

Baudetails des Kunstzentrums in Kahosiung nach dem Entwurf des Büros Mecanoo

Mecanoo,

Taipeh, Taiwan,

Art Center, Theatres,

Feinsteinzeug, Metall,

Das Büro Mecanoo hat Schiffsbautechnologie für die Realisierung eines großartigen und beeindruckenden Projekts in Kahosiung verwendet, das ganz aus Stahl ist



Baudetails des Kunstzentrums in Kahosiung nach dem Entwurf des Büros Mecanoo
Das Kunstzentrum von Kahosiung versteckt in seinem Inneren einige technologischen Neuheiten, da ein Großteil des Gebäudes – innen wie außen – mit Stahlblech verkleidet ist. Die Planer von Mecanoo haben dabei die von CIG Architecture aus Groningen entwickelte Schiffsbautechnologie verwendet, um die Hülle des gesamten Bauwerks zu entwerfen und zu bauen. Das von großen Tragwerken gestützte Gebäude enthält die Theaterräumlichkeiten. Es handelt sich um eine nur 6 mm dicke Stahlhülle, die in ihrer Form einem Schiff vergleichbar ist, allerdings nicht bezogen auf die Tragwerksbelastung, da ein Bauwerk sehr viel weniger als ein Schiff beansprucht wird. Wenn wir daran denken, dass bei Schiffen normalerweise 8 mm dicke Stahlbleche benutzt werden, dann können wir uns ein Bild von den statischen Kräften machen, die hier involviert sind. Aus diesem Grund war es für die Architekten ebenso wie für die Hersteller relativ einfach, das Bauwerk zu realisieren eben wegen der optimalen Kontrolle zwischen der Gestaltung und der Ausführung. Um eine glatte Oberfläche zu erhalten, so wie im Inneren einer Muschel, wurden die Schweißnähte mit dem System des Ceramic Weld Backing, also Keramik-Schweißen ausgeführt, wo die Halterungen zwischen den zu verschweißenden Teilen aus Keramik sind und umgekehrt zur Schweißnaht angebracht werden. So bleibt die Schweißnaht auf der sichtbaren Seite unsichtbar. Man erhält dadurch eine perfekte Kontinuität der Struktur wegen der vollen Durchdringung der Schweißung, kombiniert mit ästhetischen Vorzügen. Das Projekt lässt hin und wieder die wuchtigen Gitterstrukturen zum Vorschein treten, die sich an den Banian-Bäumen inspirieren, mit ihren vielen Ästen und Luftwurzeln. Die Vorteile eines komplett aus Stahl hergestellten Gebäudes sind zahlreich, darunter auch die  Schnelligkeit bei der Ausführung und die Leichtigkeit, vor Ort Facharbeiter zu finden, da Kahosiung eine Hafenstadt mit vielen Werften ist. Das Projekt wurde in nur 2 Jahren entworfen, von 2007 bis 2009. Die Bauarbeiten haben 2010 begonnen und wurden schon 2013 abgeschlossen, was angesichts der Dimensionen dieses Bauwerks eine sehr kurze Zeit ist.

Fabrizio Orsini

Programme: Theatre complex of 141,000 m in the Wei-Wu-Ying Metropolitan Park with a total capacity of 6,000 seats: Concert Hall 2,000 seats, Opera House 2,260 seats, Playhouse 1,254 seats, Recital Hall 470 seats, public library of 800 m2, 1,000 m of rehearsal/education halls for music and dance, 2 conference halls with 100 and 200 seats and stage building workshops
Design: 2007-2009
Execution: 2010-2013
Client: Preparatory Office of The Wei-Wu-Ying Center for the Arts of the Council for Cultural Affairs, Taiwan
Architect: Mecanoo architecten, Delft, The Netherlands
Local architect: Archasia Design Group, Taipei / TW
Structural engineer: Supertech, Taipei / TW

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×