26-04-2007

Casa Klotz, Playa Grande de Tongoy, 1991

Mathias Klotz,

Chile,

Housing, Ville,

Stahl,

Ort: Playa Grande, Tongoy, Chile
Architekt: Mathias Klotz
Auftraggeber: Isabel Germain
Bodenfläche: 5.700 m²
Bebaute Fläche: 99 m²
Bauweise: Ballon Frame
Baujahr: 1991



Casa Klotz, Playa Grande de Tongoy, 1991 Der geringe Abstand des gesamten Gebäudes vom Boden, unterstrichen durch die die beiden Terrassen bildenden Plattformen, erzeugt einen Schwebeeffekt, d.h. als ob das Gebäude schwimmen würde und nicht fest mit dem Untergrund verbunden wäre.
Das Gebäude gewinnt an Leichtigkeit, da es von jeglicher baulicher Schwerfälligkeit befreit wurde.
Diese Trennung vom Boden und die kastenartige Form hindern das Gebäude nicht daran eine perfekte Integration mit dem umgebenden Raum und der Natur einzugehen. Diese Integration ist noch stärker von Innen nach Außen wahrzunehmen.
Die Aufteilung des Innenraumes erfolgt um einen zentralen Raum, der die Grundfläche in drei Teile unterteilt. Ein Doppelvolumen nimmt die Mitte in Höhe der großen äußeren Glasfläche ein.
Der Salon im Atrium verleiht dem gesamten Wohnraum Licht und verbirgt weiter hinten die zur Galerie der oberen Etage führende Treppe, durch die die an den beiden gegenüberliegenden Gebäudeflügeln angeordneten Zimmer verbunden werden.
Dem weiß lackierten Holz außen wird das helle Naturholz oder das mit einer dünnen Schicht Weiß überzogene Holz im Innenbereich gegenübergestellt.
Die Einrichtung ist auf wenige wesentliche Elemente reduziert, die die Natürlichkeit des Raumes hervorheben und mit ihrer Transparenz die Helligkeit insgesamt verstärken.

Laura Puliti

(alle Fotos sind von A.Piovano)

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×