30-01-2006

Bibliothek der Delfter Universität für Technologie
Mecanoo, 1998

Mecanoo,

Holland,

Bibliotheken, Urban Architecture,

Glas, Zement,

Steht man vor dem Eingang der Bibliothek der Delfter Universität für Technologie - ein Werk von Mecanoo (Henk Döll, Francine Houben)- dann merkt man, dass die Bibliothek den Lesern und Besuchern eine doppelte Nutzungsmöglichkeit bietet - Innen und auf dem Dach.



Bibliothek der Delfter Universität für Technologie<br> Mecanoo, 1998 Ganz sicher wird man vom letzteren Aspekt beeindruckt, namlich von der Moglichkeit, das Dach wie einen hangenden Garten zu nutzen. Von einem edlen englischen Rasen bewachsen wird hier das Grun zuruckgewonnen, das auf dem Boden fur die Errichtung des Bauwerks weggenommen wurde.
Noch mehr: Das Dach wird zu einem Ort der Erholung, wo man sich in die Sonne legen oder seinen Imbiss verzehren kann oder sogar snowboarden kann, wie auf einigen Fotos der Bibliothek zu sehen, wenn im Winter Schnee liegt. So berichten die Planer: "The university needed a campus atmosphere: lawns with flowers and trees where students and professors meet informally on broad stairs. (...) The vast lawn is lifted on one edge like a sheet of paper and shapes the roof of the new library. A roof that can be walked upon. The grass roof of the library is freely accessible for walking and lounging, creating a new amenity for the whole campus."
Vom Dach aus kann man die Assembly Hall sehen, das Audimax aus unverputztem Stahlbeton, das ein Gegengewicht zur leichten und dynamischen Atmosphare des von Mecanoo entworfenen Gebaudes ist. Das Auditorium ist ein Werk aus der brutalistischen Phase von Van den Broek & Bakema.
Das Innere der Bibliothek ist auf funf Etagen gegliedert, von denen sich vier im Inneren eines konusformigen Volumens befinden, dessen Spitze den Grasmantel der Uberdachung durchsticht und in dem sich eine Wendeltreppe befindet. Die verglaste Spitze fungiert als Katalysator des Tageslichts. Vor dem blauen Hintergrund des Saals durchzieht eine Balkonwand unterbrechungslos die vier Geschosse und in jedem davon stehen Tische und Banke zum Lesen.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×