11-11-2002

Behnisch and Partner: Norddeutsche Landesbank
Hannover, Deutschland, 2002

Sport & Wellness, Banken, Landschaft, Buros, Halle, Geschaft, Gaststätten,

Glas,

Messen,

2002 wurde in Hannover das von den Architekten "Behnisch and Partner" geplante Gebäude vollendet, das den neuen Sitz der Norddeutsche Landesbank enthält: das Bauwerk steht am Friedrichswall, einer Straße, die das Stadtzentrum mit dem Wohngebiet im Süden verbindet.



Behnisch and Partner: Norddeutsche Landesbank<br> Hannover, Deutschland, 2002 Die Konstruktion hat eine Gesamtoberfläche von 40.000 Quadratmetern und kann etwa 1500 Angestellte aufnehmen. Von einer regelmäßigen Plattform aus erhebt sich das 17-stöckige Gebäude, das etwa 70 Meter hoch und in horizontal verdrehte Blöcke unterteilt ist.
Ein leichter Mantel aus Stahlkabeln und Glas überdacht die Tribünen: es handelt sich um eine "Tensostruktur", wie sie normalerweise für hängende Abdeckungen benutzt wird, da sie den Zugkräften standhält.
Asymmetrisch und stark expressionistisch, steht der Sitz der Norddeutschen Landesbank in deutlichem Kontrast zum eher monotonen urbanen Kontext von Hannover. Das Gebäude unterscheidet sich sowohl von den Wohnkomplexen im Süden als auch von den großen Bauwerken, die sich im Norden des Friedrichswall erstrecken.
Das Erdgeschoss des Gebäudes, das dem Publikum offen ist, beherbergt Restaurants, Geschäfte, Cafés und Ausstellungsgalerien.
Im Inneren ist ein großzügiger Hof vorhanden, dessen Planung bis ins kleinste Detail ausgeführt wurde: da muss man nur an die herrlichen Brunnen und die vielfältige Vegetation denken, die ihn kennzeichnen. Von diesem offen Platz aus zweigen zahlreiche baumbestandene Wege ab, auf denen man den nahe gelegenen "Maschpark" und den Süden von Hannover erreichen kann.
Der Ort, an dem die Norddeutsche Landesbank errichtet wurde, ist in jeder Hinsicht ein Übergangsbereich zwischen den hektischeren Stadtvierteln mit Handel, Verwaltung und Kultur, und der reinen, ruhigen und stillen Wohngegend.

Das Projekt von Hannover ist ganz sicher eines der komplexesten, die bis jetzt von dem Büro Behnisch and Partner realisiert wurden: seine grundlegende Charakteristik besteht in der perfekten Integration zwischen Architektur und der Umgebung. Das hier behandelte Bauwerk wurde zudem unter voller Einhaltung einer umweltverträglichen Architektur realisiert, wie die Optimierung des Energieverbrauchs beweist.
Der Wille, eine bessere Umweltqualität zu garantieren, wird zum Angelpunkt des gesamten Projekts, auch auf Kosten der volumetrischen Komplexität der Konstruktion.
So sind die Büros beispielsweise nicht mit einer Klimaanlage versehen, doch ermöglichen die doppelten Fassaden eine natürliche Belüftung.
Ein unter den Fundamenten angebrachter Wärmetauscher (soil-heat-exchanger) trägt zur Beibehaltung der idealen mikroklimatischen Bedingungen sowohl im Winter wie auch im Sommer bei: die Luft gelangt durch den Fußboden in das Gebäude.
Eine weitere Maßnahme zur Energieersparnis, die bei dem Bau der Norddeutschen Landesbank eingesetzt wurde, besteht in der Optimierung der Nutzung des Tageslichts, was auf diese Weise auch höchsten Komfort vom Wärmegesichtspunkt garantiert.
Die Bank von Hannover ist das neueste Projekt von Günter Behnisch und seinem Sohn Stefan und ist auch das innovativste; einige Kritiker haben von einem Umschwung in "dekonstruktivistischem" Sinne gesprochen, da die Architektur des Gebäudes informelle und kontrastierende Elemente aufweist. Während sich die vorhergehenden Projekte von Behnisch and Partner durch ihre wenig flexiblen Formen und ihren eher organischen Stil auszeichneten,ist die Struktur des hier behandelten Komplexes ohne Bezugsachsen und regelmäßige Geometrien.
Die kantigen Volumen und die nicht kontinuierlichen Formen verleihen einem modernen Konstruktionstyp Leben, in dem die Durchdringung der Ebenen und die räumliche Deformation sehr dynamische Konturen erzeugen. Deswegen wird das Gebäude zu einem Fremdkörper in der gleichförmigen Skyline der Stadt.

Floriana De Rosa

Link:
http://www.behnisch.com/

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter