24-05-2004

Bath Spa

Ove Arup & Partners,

Bath,

Freie Zeit, Sport & Wellness,

Glas, Stahl,

Gebäude: Thermalanlage mit 4 Thermalbädern, Massage- und Behandlungsräumen, Dampfbädern, Gymnastik und Hydrotherapie
Standort: Bath, Großbritannien
Projektbeginn: Februar 1997
Fertigstellung: Oktober 2002
Gesamtfläche: 3,650 qm
Gebäudemaße: Würfelmaße : 16 x 16 x 16m
Kosten: 10,5 Millionen Pfund
Team: Nick Grimshaw (Leitung), Florian Eames (Projektleitung), Miriam Fitzpatrick (Planungsarchitekt), Chris Butler, Simon Dickens, Neill McClements, Mark Middleton, Leonard Milford, Diane Murdoch, Benedict O'Looney, David Pryce, Jerry Tate, Andrew Whalley (Berater)
Auftraggeber: Bath and North East Somerset Council & Thermae Development Company bv
Statik: Ove Arup & Partners
Quantity surveyor: Bath and North East Somerset Council
Kundendienstingenieure: Ove Arup & Partners
Architekt für Denkmalschutz: Donald Insall Associates
Projektleitung: Bath and North East Somerset Council
Energiegutachten:Ove Arup & Partners
Fassadeningenieure: Ove Arup & Partners
Spezialisten für Wasseraufbereitung: Ove Arup & Partners
Beleuchtungsberater: Speirs and Major
Right of light consultant: Anstey Home
Artist: Vong Phaophanit
Berater: British Spa Federation Medical Division
Bauunternehmen: Mowlems (Ernest Ireland Ltd)



Bath Spa Das Verhältnis zwischen der äußeren Glasumhüllung mit ihrem geschwungenen Verlauf und dem inneren geometrischen Würfel stellt einen Bezug zu Decimus Burtons Werk im Hot Bath von Wood dar. Das Schwimmbecken mit der geschwungenen Form im Erdgeschoss wird von dem durch die transparente Fassade einfallenden Tageslicht erhellt und ist von vier pilzförmigen Säulen charakterisiert, die die drei oberen Stockwerke tragen. Ganz oben liegt eine Terasse mit einem weiteren Schwimmbecken unter freiem Himmel, die den Blick auf die Umgebung freigibt.
Die vier Säulen, die sich durch alle Stockwerke ziehen, sind die wichtigsten Elemente. Um sie sind, abgetrennt durch gekrümmte transparente Wände, die Saunaräume angeordnet: Die Gäste können so nach draußen sehen und sind gleichzeitig von Blicken abgeschirmt.
Der neue Thermalort wurde konzipiert, um eine umfassende Palette von Thermalbehandlungen, auch für rheumatische Erkrankungen und Muskelleiden, Hauterkrankungen und Atembeschwerden zu bieten. Das Projekt gründet sich auf die natürlichen Heilmethoden und setzt umweltverträgliche Energiequellen ein, durch weitest mögliche Ausnutzung der Wassertemperatur und der Materialeigenschaften.

Laura Puliti

The Bath Spa Project Website
www.bathspa.co.uk

Contact
bath_spa@bathnes.gov.uk
info@tdcbath.com

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter