27-12-2005

Barcelona. Agbar-Turm
Jean Nouvel und Fermin Vazquez. 2004

Jean Nouvel, b720 Fermin Vazquez Arquitectos,

Barcelona, Spanien,

Wolkenkratzer, Buros,

2 ovale Ringe, die als Unterbau dienen und ebenso viele Zylinder mit 35 Stockwerken und einer Höhe von 145 Metern - das ist der Agbar-Turm, der an einer strategischen Stelle im Zentrum von Barcelona nach einem Projekt von Jean Nouvel und dem Büro von Fermin Vazquez errichtet wurde.



Barcelona. Agbar-Turm<br> Jean Nouvel und Fermin Vazquez. 2004 Auch die Anordnung der Fenster - immerhin 4.000 - war Thema einer sorgfältigen Untersuchung, die die Tageslichtbestrahlung und den Ausblick berücksichtigt hat. Deshalb beispielsweise sind die Öffnungen zum Meer hin und auf die Sagrada Familia größer. Die Fenster haben außerdem verschiedenartige Farben und Tönungen, die an die der Meisterwerke von Gaudì erinnern, die man zahlreich in Barcelona findet.
Insgesamt 40 verschiedene Farben und 41.000 Aluminiumstücke machen aus der Verkleidung das herausragende Merkmal des Projekts. Die Farbtöne gehen vom Erdbraun zum Grau, vom Hellblau zum Grün.
Das Ganze wird außerdem durch ein System aus Sonnenblenden ergänzt, die auf der Grundlage des Einfallswinkels der Sonnenstrahlen konzipiert und angeordnet wurden.
Die Absicht von Nouvel war es nicht, einfach ein anderes Hochhaus als die anderen zu kreieren, sondern eine Art neue Fiale, die eine Aufwärtsbewegung nahe legt, eine große fließende Masse, die aus der Erde zu wachsen scheint.

Laura Della Badia

Mit freundlicher Genehmigung: www.jeannouvel.com

Wege zeitgenössischer Architektur in Barcelona
Interview mit Jean Nouvel
Biografie
Werke des Architekten Jean Nouvel

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×