09-07-2015

Ausstellung Projekt Migrant Garden Untouchable Landscapes Polytechnikum Mailand

Rudy Ricciotti, Michele De Lucchi, Luca Molinari, MVRDV, Italo Rota,

Mailand,

Bar, Museen, Landschaft, Unternehmen, Sport & Wellness,

Messen, Ausstellung,

Im Projekt Migrant Garden Untouchable Landscapes, das von 7 jungen Architekten ausgearbeitet wurde, sind 40 Architekturbüros involviert. Das Projekt wird von dem Polytechnikum Mailand unterstützt und finanziert. Unter den teilnehmenden Büros Camilo Rebelo, Cini Boeri, Eduardo Castillo, Forma Fantasma, Italo Rota, Juan Carlos Dall'Asta, Luca Molinari, Marcio Kogan, Michele De Lucchi, MVRDV, Pezo von Ellrichshausen, Franco Purini.



Ausstellung Projekt Migrant Garden Untouchable Landscapes Polytechnikum Mailand

Migrant Garden Untouchable Landscapes ist ein no-profit Projekt, das vom Polytechnikum Mailand unterstützt und finanziert wird. Organisiert von 7 jungen Architekten, wurden hier 40 Architekturbüros aus 4 verschiedenen Kontinenten aktiv involviert. Unter den Teilnehmern sind auch bedeutende Namen aus dem internationalen und italienischen Panorama zu finden.
Ausgehend von der erzwungenen Migration der Vögel von der Isola de Pinedo, einer Naturoase im Landkreis Piacenza, wurden die 40 Architekturbüros dazu aufgefordert, sich mit dem Thema der Nachhaltigkeit - verstanden als Schutz und Aufmerksamkeit bezogen auf Umwelt und Landschaft – zu beschäftigen. Die involvierten Architekten sollten nämlich ein Vogelhaus gestalten und dabei ein innovatives Material verwenden, das von der Firma Acell Tech bereitgestellt wurde. Es handelt sich hierbei um ein Unternehmen, das Paneele für militärische Zwecke und den Hochbau herstellt.
Das kleine Projekt dient auch dazu, die Debatte zwischen den Architekturbüros selbst anzuregen und sich zu fragen, welche Elemente den Gestaltungsansatz beeinflussen können und ob es noch Sinn hat, in einem globalisierten kulturellen Kontext von ein Architekturmanifest zu sprechen.

Am 19. Juni wurden die 40 realisierten Projekte dem Publikum mit einer Installationseröffnung gezeigt, die im Kreuzgang des 14. Jahrhunderts von Via Giovanni Battista Scalabrini 76 realisiert wurde – dem Sitz der Architekturfakultät der TH Mailand in Piacenza. Die Ausstellung wurde zwischenzeitlich umgezogen und ist nun bis zum 31. Juli im Museum für Naturgeschichte von Piacenza zu sehen.

(Agnese Bifulco)

Bei dem Projekt Migrants Garden involvierte Büros:
A12, Altiplano, Amunt, Anna Barbara, Atelier Branco, Atelier Fala, Beniamino Servino, Building Building, Bureau A, Camilo Rebelo, Cini Boeri, Eduardo Castillo, Emilio Marin, Fabio Alessandro Fusco, Filippo Orsini, Forma Fantasma, Fosbury Architecture, Francesco Librizzi, Go Hasegawa, Gonzalo Del Val, Italo Rota, Juan Carlos Dall?Asta, Luca Molinari, Marcio Kogan, Matilde Cassani, Michele De Lucchi, Miniatura, Mobo Architects, Mvrdv, Netwerch A.D.G., Nieto Sobejano, Perry Kulper, Pezo von Ellrichshausen, Franco Purini, Point Supreme, Rudy Ricciotti, Sergio Crotti, Laura Thermes, Tsuneyama + Nousaku, Unulaunu.

Titel: Migrant Garden Untouchable Landscapes
Team: Pierluigi Bardi , Stefano Madelli, Tommaso Maserati, Michel Molina, Claudia Saglimbeni, Filippo Sbalbi, Federico Zucchi.
Datum: 19. Juni – 31. Juli 2015
Sitz: Museo di Storia Naturale (Naturgeschichtliches Museum), Piacenza - Italien

Images courtesy of Migrant Garden Untouchable Landscapes

migrantgarden.com


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×