02-05-2013

Ausstellung Greta Magnusson Grossman: A Car and Some Shorts

Julius Shulman,

Sport & Wellness, Halle,

Messen,

Die in New York laufende Ausstellung dokumentiert den Beitrag, den die schwedisch-amerikanischen Architektin für die Geschichte des Designs geleistet hat.



Ausstellung Greta Magnusson Grossman: A Car and Some Shorts
Eine Rückblende auf das Werk der schwedisch-amerikanischen Architektin Greta Magnusson Grossman, eine der ersten Frauen, die als Designerin gearbeitet hat, Ausdruck des schwedischen Modernismus von 1930.

Die von R 20th Century organisierte Ausstellung möchte insbesondere den Beitrag feiern, den die Architektin für die Geschichte des Designs geleistet hat. Dieser Beitrag wurde zu Lebzeiten von Greta Magnusson Grossman vernachlässigt oder unterbewertet: Ihre Figur wurde erst in den letzten zehn Jahren wieder entdeckt und aufgewertet.

In der Ausstellung sind außer den Designobjekten, darunter die Bodenlampe Grasshopper und die Lampen Cobra ? die zu den bekanntesten Werken der schwedisch-amerikanischen Architektin gehören ? auch architektonische Zeichnungen zu sehen, Prototypen, persönliche Gegenstände, Keramiken und Stoffen sowie Bilder der Architektin und ihrer Projekte vom Fotografen Julius Shulman.

Die Ausstellung wird von Evan Snyderman der R 20th Century Gallery und von Karin Åberg Waern des Arkitekturmuseet von Stockholm kuratiert.

(Agnese Bifulco)

Titel: Greta Magnusson Grossman: A Car and Some Shorts
Datum: 2. Mai ? 22. Juni 2013
Bildnachweis: courtesy of R 20th Century, photo by Sherry Griffin

www.r20thcentury.com

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter