08-01-2020

Ausstellung Cobe, Copenhagen Our Urban Living Room Aedes Architecture Forum Berlin

COBE,

Rasmus Hjortshoij,

Berlin, Deutschland, Kopenhagen, Dänemark,

Kindergärten, Messen, Wolkenkratzer,

Das Aedes Architekturforum in Berlin zeigt ab dem 18. Januar eine Ausstellung, die dem dänischen Architekturbüro Cobe gewidmet ist. Zu den Protagonisten der neuen Architektengeneration gehörend, hat sich das Team um den Architekten Dan Stubbergaard mit innovativen Projekten beschäftigt, die das Potenzial der Stadt ausloten und sie als erweiterten Wohnraum interpretieren.



Ausstellung Cobe, Copenhagen Our Urban Living Room Aedes Architecture Forum Berlin

Am 17. Januar eröffnet im Aedes Architecture Forum in Berlin die Ausstellung "Our Urban Living Room. Cobe, Copenhagen", die dem dänischen Architekturbüro COBE unter der Leitung des Architekten Dan Stubbergaard gewidmet ist, das eine Hauptrolle in der neuen Architektengeneration spielt.
Das Team von Cobe erkundet das Potential der Stadt mit urbanen Forschungs- und Entwicklungsprojekten, verbunden mit der Vision der Stadt als "ein erweitertes Wohnzimmer". Aus diesem Konzept leitet sich der Titel der Ausstellung ab: “Our Urban Living Room” die bis zum 29. April anhand von Modellen, Bildern, Texten, Zeichnungen und Filmen die vom Büro in Kopenhagen realisierten Projekte erzählt. Das Schlüsselkonzept ist dabei, die Lebensqualität, darum herum gibt es experimentelle Projekte, in denen neue mögliche Verbindungen zwischen privaten und öffentlichen Räumen untersucht werden.

In der Ausstellung “Our Urban Living Room” ist eine große, an ein Bücherregal erinnernde Holzinstallation zu sehen, die die Besucher willkommen heißt und die sieben Themen der Ausstellung, einrahmt und dabei die Geschichte der architektonischen Entwicklung der Stadt Kopenhagen erzählt, sowie die Auswirkungen, die diese auf das tägliche Leben der Menschen und die sozialen Interaktionen hat. In dem Buchregal wird eine Auswahl von Projekten vorgestellt, die Cobe in den letzten dreizehn Jahren für die dänische Stadt durchgeführt hat. So sind beispielsweise zu sehen: der urbane Raum Karen Blixens Plads, aber auch der Frederiksvej-Kindergarten, in dem Cobe das historische Bild des Kindergartens als ein großer einheitlicher und repräsentativer Komplex der staatlichen Bildungseinrichtung aus den Angeln hebt und ersetzt durch eine Architektur, die das Kind in den Mittelpunkt rückt und seine Beziehung zu anderen in der Sicherheit einer familiären Umgebung zurückbringt, oder aber das Wohnhochhaus The Silo. Ein ehemaliges Getreidesilo, das in Wohnungen umgewandelt wurde, eine Wahl, die auf ökologische Nachhaltigkeit abzielt, da ein größerer Abriss und die daraus resultierende und schwierige Entsorgung von Bauschutt vermieden wurde, wodurch das Stadtbild fast unverändert erhalten blieb.
Die Projekte beziehen sich auf die Themen der Ausstellung wie: die Transformation von Industriegebäuden, Architektur für Kinder, wie Kopenhagen in Zukunft aussehen könnte, etc. Dan Stubbergaard, Architekt und Gründer von Cobe, besteht auf dem Konzept, die eigene Stadt als sein Zuhause, sein Haus zu betrachten: "Unsere Stadt ist unser Zuhause, und diese Qualität ist die Grundlage für den heutigen Erfolg Kopenhagens. Je mehr wir uns darum kümmern - als Architekten, aber vor allem als Bewohner Kopenhagens - desto besser werden wir sie behandeln. Je besser das Design, desto mehr Menschen werden in unserer Stadt gut leben wollen und stolz darauf sein. Es ist keine Frage von Schönheit, Eleganz oder Reichtum, sondern eine Geschichte der sozialen Lebensfähigkeit und der städtischen Demokratie". Dies sind für den Architekten die Elemente, die den Erfolg des heutigen Kopenhagen bestimmt haben. Die dänische Stadt hat sich in den letzten 30 Jahren stark verändert. Von einer postindustriellen Stadt hat sie sich als lebenswerte Stadt, als experimentelle Metropole für nachhaltige Stadtentwicklung und eine vor Ort stattfindende Forschungsarchitektur etabliert.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Aedes Architecture Forum Berlin photos by Rasmus Hjortshøj www.aedes-arc.de

Title: Our Urban Living Room. Cobe, Copenhagen
Exhibition: 18 January - 29 April 2020
Opening: Friday, 17 January 2020, 6.30 pm
Venue: Aedes Architecture Forum, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin
Opening hours: Tue-Fri 11am-6.30pm, Sun-Mon 1-5pm and Sat, 18 January 2020, 1-5pm
Lecture: Friday, 17 January 2020, 5.30pm
Venue: ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin
Speaking at the opening:
Dr. h.c. Kristin Feireiss, Aedes, Berlin; Mathias Schnell, Aedes, Berlin;
H.E. Friis Arne Petersen, Ambassador of the Kingdom of Denmark to the Federal Republic of Germany;
Dan Stubbergaard, Cobe, Copenhagen


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter