29-01-2014

Ausstellung Casablanca Chandigarh

Le Corbusier,

Montréal, Kanada,

Bar, Sport & Wellness,

Messen,

Casablanca und Chandigarh werden als zwei Beispielfälle zur Erkundung der Geschichte der modernen Stadtplanung vorgestellt.



Ausstellung Casablanca Chandigarh

Chandigarh ist die Stadt, die komplett von einer internationalen Gruppe folgender Architekten geplant wurde: Le Corbusier, Pierre Jeanneret, Maxwell Fry und Jane Drew zusammen mit indischen Architekten. Casablanca wurde von einer Gruppe marokkanischer und französischer Architekten unter der Leitung von Michel Écochard gestaltet. Dies sind die beiden emblematischen Beispielfälle, die das Architekturzentrum von Montréal (CCA) in der Ausstellung: How architects, experts, politicians, international agencies and citizens negotiate modern planning: Casablanca Chandigarh zeigt.

Das Ende der Kolonialzeit zu Beginn der 1950er Jahre markiert eine stärkere Sensibilität und Überlegung bezüglich der Architektur der ehemaligen Kolonien. Die Ausstellung untersucht die Fähigkeit jener Pläne, sich den Änderungen und Wandlungen anzupassen. Die Ergebnisse werden anhand von Fotografien gezeigt, die Yto Barrada und Takashi Homma in Auftrag gegeben wurden, verglichen mit den Bildern und den Materialien der damaligen Zeit aus dem Fundus Pierre Jeanneret des CCA und aus wichtigen internationalen Sammlungen.

(Agnese Bifulco)

Titel: How architects, experts, politicians, international agencies and citizens negotiate modern planning: Casablanca Chandigarh
Datum: 26. November 2013 – 20. April 2014
Ort: Montréal, Kanada
Images courtesy of Centre canadien d’architecture, Montréal – ph. Yto Barrada, ph.Takashi Homma

http://www.cca.qc.ca/


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter