08-06-2004

Auditorium von Teneriffa

Santiago Calatrava,

Spanien,

Halle, Öffentliche Gebäude,

Stahl,

Es handelt sich hierbei um die erste Struktur, die Calatrava für den Bereich Schauspiel und Künste entworfen hat und um das erste große öffentliche Gebäude nach der Erweiterung des Milwaukee Art Museum: das Auditorium von Teneriffa, das im September 2003 eingeweiht wurde, steht zwischen dem Meerespark und den Hafen von Santa Cruz, in einer Gegend, die von Tausenden von Touristen als Ferienort gewählt wird.



Auditorium von Teneriffa Der andere Saal, der der Kammermusik vorbehalten ist, fasst 400 Personen. Zu diesem Saal gelangt man durch eine Passage, die zum Untergeschoss bezogen auf das Hauptfoyer führt.
Die Halle mit einer Fläche von 411 Quadratmetern hat einen fast dreieckigen Grundriss und eine falsche Decke, die eine "Palmenblatt"-Bearbeitung bildet. Außer einem eigenen Foyer gibt es hier eine Bar, die Garderobe und einen Presseraum und dient zudem als Schalldämmung zwischen der Halle und dem Übergang zum Hauptfoyer. In dieser Etage des Gebäudes sind auch die technischen Strukturen untergebracht (Vorführkabine, Steuersaal), die Magazine und die Werkstatt.

Zwei Zusatzgebäude sind direkt an die Hauptstruktur angebunden: eine Garage mit 250 Stellplätzen und der Büroblock für das Symphonieorchester von Teneriffa.
Dank der konischen Form des Saals und ohne das herkömmliche Dach verfügt der Konzertsaal von Teneriffa über eine einzigartige Akustik: die Klangwidergabe wird durch eine Reihe konvexer Reflektoren ermöglicht und die akustischen Bedingungen können verändert werden mit der Aktivierung klangschluckender Vorrichtungen, die von einem rechteckigen Gitter versteckt werden.

Laura Della Badia

Santiago Calatrava

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×