18-06-2021

Der kohlenstoffabsorbierende vertikale Wald von Vincent Callebaut

Vincent Callebaut Architectures,

Vincent Callebaut Architectures,

Wolkenkratzer, Wohnung,

Glas, Zement,

Der vertikale Wald von Vincent Callebaut in Taipeh ist ein Ökosystem gegen die globale Erwärmung



Der kohlenstoffabsorbierende vertikale Wald von Vincent Callebaut
Der Turm von Vincent Callbaut in Taipeh ist ein Gebäude, das als vertikaler kohlenstoffabsorbierender Wald und gleichzeitig als grünes Ökosystem gegen die globale Erwärmung gesehen werden kann.
Der besonders ungewöhnliche Bau von Vincent Callebaut in Taipeh Taiwan, genannt "Tao Zhu Yin Yuan", ist das Ergebnis einer präzisen Absicht der Architekten. Gebaut um einen 21 Stockwerke hohen Glaszylinder, wird jedes Stockwerkspaar von einem Vierendelträger getragen, der sowohl auf dem zentralen Kern als auch auf den Pylonen an den Enden des Gebäudes ruht. Um dieses System zu erklären, benutzten die Architekten die Metapher eines Skifahrers: ein zentraler Körper, zwei Arme und zwei Stöcke, die das strukturelle Gleichgewicht aufrechterhalten und gleichzeitig Flexibilität bei der Einrichtung der Wohnungen garantieren (165 m²großer Ambient Sky Garden für jede Einheit), sowohl horizontal als auch vertikal.
Das Projekt wäre recht einfach gewesen, wenn die Etagen nicht um 4,5° nach oben versetzt worden wären, bis eine vollständige 90°-Drehung zwischen dem Erdgeschoss und dem obersten Stockwerk erreicht wurde. Obwohl der endgültige Effekt der einer Spirale ist, schafft es die Struktur, einen hohen Beschleunigungswiderstand gegen mögliche Erdbeben bis zur Klasse 7 (China Liedu 9, Oberflächenbeschleunigung PGA=0,40Gal) am Fuß des Fundaments zu garantieren.
Das Gebäude gipfelt außerdem in einem Penthouse, das von einem Vordach mit Sonnenkollektoren bedeckt ist.
Energie ist in der Tat das andere Leitthema dieser Konstruktion, da der Treibhauseffekt des zentralen Glasturms in Verbindung mit der Wirkung der Sonnenkollektoren eine große Menge an Warmluft erzeugt, die hier zur Beheizung der Gemeinschaftsräume genutzt wird. Andererseits garantieren die großen, sich nach oben windenden Dehnungsfugen am Fuß des Gebäudes eine natürliche Belüftung, mit der die Installateure die Luft zur gemeinsamen Nutzung fördern, während die Versorgung der öffentlichen Räume den Kohlendioxidausstoß um 35 Tonnen pro Jahr reduziert.
Um schließlich eine Symbiose mit der natürlichen Umgebung zu erreichen, bedeckt der Tao Zhu Yin Yuan-Turm seine Freiflächen mit Bäumen, darunter 6600 m² Kunstpark im Erdgeschoss. Insgesamt gibt es ca. 23.000 Bäume, Sträucher und Pflanzen im ebenerdigen Garten, auf den Balkonen und Terrassen der einzelnen Familien. Hervorzuheben ist, dass es auf jeder Etage 14 große Bäume gibt. Die jährliche Kohlenstoffabsorption erreicht so etwa 130 Tonnen, mit einer Grünabdeckung von 246%, die fast 5 mal höher ist als die lokale Vorschrift verlangt.






Fabrizio Orsini






INTERNATIONAL ARCHITECT : Vincent Callebaut Architectures, Paris
LOCATION: Taipei Taiwan, Xinyi district, Song Gao Road & Song Yong Road
SITE AREA : 8,160 M2
TOTAL FLOOR AREA: 42,705 M2
ZONING : Residential area (Taipei XinYi Development District)
FLOOR STRUCTURE: 21 floors and 4 floors basement, Steel Structure & Earthquake Protection System
CLIENT: BES Engineering Corporation, Taipei
CONTRACTOR: Taiwan Kumagai Co, Ltd
CURRENT PHASE : Gardens planting, waterfalls construction and interior decoration of public facilities space are undergoing
GREEN CERTIFICATION: U.S. Green Building Council LEED Gold +; Low Carbon Building Alliance Diamond Level
LOCAL ARCHITECT: LKP Design, Taipei
STRUCTURAL ENGINEER: King Le Chang & Associates, Taipei
LOCAL MEP ENGINEERING: Sine & Associates, Taipei
INTERNATIONAL INTERIOR ARCHITECT: Wilson & Associates (WA), Los Angeles
LOCAL INTERIOR ARCHITECT: Chu Chih-Kung + Metro Space Design, Taipei
INTERNATIONAL LANDSCAPE ARCHITECT: SWA, Sausalito, San Francisco
LOCAL LANDSCAPE ARCHITECT: Horizon & Atmosphere (H&A), Taipei
INTERNATIONAL LIGHTING DESIGNER: L'Observatoire International, New-York
LOCAL LIGHTING DESIGNER: Unolai Design, Taipei
GREEN CONSULTANT: Enertek, Taipei
VCA’S TEAM: Emilie Diers, Frederique Beck, Jiao Yang, Florence Mauny, Volker Erlich, Philippe Steels, Maguy Delrieu, Vincent Callebaut
PHOTO: Vincent Callebaut Architectures


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter