14-04-2003

Allmann, Sattler und Wappner:
Herz Jesu Kirche, München

Sport & Wellness,

Stein, Holz,

Das Architekturbüro Allmann, Sattler und Wappner hat das Projekt für eine futuristische Kirche im Zentrum von München geplant. Das Gebäude, das sich durch seine Transparenz auszeichnet, scheint aus dem Spiel des Tages- und des Kunstlichts geschaffen zu sein. Die Architekten haben sich um das gesamte Projekt gekümmert und auch die Inneneinrichtung entworfen.



Allmann, Sattler und Wappner:<br> Herz Jesu Kirche, München Der Innenraum zeichnet sich durch den Beitrag der Kunstler S. und B. Lutzenberger noch zusatzlich aus: die Wand der Apsis, das Altarportal, stellt in einem zweilagigen vergoldeten Metallgewebe (Tombak) ein gro?es Kreuz dar. Das Kreuz wird bei der Anordnung der Banke wiederholt, so als werde es gespiegelt.In der Kirche werden elementare geometrische Formen benutzt, was ihre Integritat bewahrt und jedes Element einer Veranderung vermeidet.

Die Einrichtungsgegenstande wurden von den Architekten im Sinne der Wesentlichkeit und Funktionalitat entworfen. Die Banke aus Holz und Stahl verwandeln sich mit einem einfachen Mechanismus, dank dessen die Ruckenlehne verschwindet. Der Altar, der Ambon und das Tabernakel sind aus Kalkstein.

Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×
×

Bleiben Sie in Kontakt mit den Protagonisten der Architektur, abonnieren Sie den Floornature-Newsletter