24-07-2007

7WTC. Skidmore, Owings & Merrill (SOM). New York. 2006

Skidmore, Owings & Merrill LLP,

New York, USA,

Buros, Wolkenkratzer,

Glas,

Das letzte Gebäude, das am 11. September einstürzte und das erste, das wieder gebaut wird: Der Turm Nummer 7 des World Trade Center von New York wird die Unterschrift der Architekten Skidmore, Owings & Merrill tragen, die eines der größten Architekturbüros der USA und weltweit vertreten.



7WTC. Skidmore, Owings & Merrill (SOM). New York. 2006 Nachhaltigkeit war das wichtigste Kriterium, das die Wahl der Architekten geleitet hat. Ergebnis ist das erste Burogebaude mit der Zertifizierung Leed (Leadership in energy and environmental design), ausgegeben vom US-amerikanischen Green Building Council fur das Bauwerk mit dem hochsten Nachhaltigkeitsgrad, der Gold genannt wird.
Ein weiteres Merkmal ist der Einsatz von Glas, was auch aufgrund seiner asthetischen Besonderheiten gewahlt wurde, die in der Lage sind, die Transparenzen, die Reflexe und die Lichtspiele zu betonen. Licht ist namlich der absolute Hauptdarsteller der Innen-, aber auch der Au?enraume. Auf den Fassaden verwandeln gro?e LED-Bundel die Oberflachen in ein High-Tech-Schauspiel, wahrend in den Buros das Ziel lautete, den besten optischen Komfort zu bieten und dabei so weit moglich Tageslicht zu verwenden.Sehr wichtig war bei diesen Entscheidungen die kunstlerischer Beratung von James Carpenter und Jenny Holzer. Der erste hat sich um die Fassaden gekummert, die mit metallischen Elementen verkleidet sind, die dank besonderer Schnitte und Falzungen dem Bauwerk ein personlicheres und elegantes Image verleihen. Die zweite hat hingegen eine Reihe von gro?en Leuchtschriften in der Halle geschaffen.
Das 52 Stockwerke umfassende Gebaude mit einer Gesamthohe von 225 Metern ist niedriger als das vorherige Hochhaus. Auch die Ausrichtung auf dem Grundstuck ist anders als zuvor, da der neue Bau bezogen auf die Baustucksgrenze nach hinten versetzt ist und sich auf einen Platz offnet, der den Zugang leichter und direkter macht. Der erste Kontakt mit dem Hochhaus wird in jedem Fall von dessen Hulle gefiltert, die bei den ersten vier Etagen aus Edelstahl besteht. Die nachsten sechs Geschosse, die ebenfalls zu dem 10-stockigen Unterbau gehoren, sind mit einem Stahlgewebe verkleidet.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×