14-03-2017

Zaha Hadid Architects Hochhaus Leeza SOHO Peking

Zaha Hadid Architects,

Beijing, China,

News

Design,

In Peking wird gerade der Wolkenkratzer Leeza Soho nach dem Entwurf des Büros Zaha Hadid Architects gebaut. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird das Gebäude mit insgesamt 207 Metern und 46 Stockwerke das Hochhaus mit dem höchsten Atrium der Welt sein.



Zaha Hadid Architects Hochhaus Leeza SOHO Peking

Im Lize Financial Business District von Peking wird gerade der Leeza Soho nach dem Entwurf des Büros Zaha Hadid Architects errichtet. Das Bauwerk wird insgesamt 207 Meter hoch sein und 46 Stockwerke haben. Es ist für verschiedene Verwendungszwecke vorgesehen und wird der Wolkenkratzer mit dem höchsten Atrium der Welt sein, nämlich 190 Meter. Die Besonderheit des Gebäudes – der Lichthof, der fast so hoch wie das Bauwerk selbst ist – hängt mit den Merkmalen des Grundstücks zusammen, auf dem es steht: Das Areal wird nämlich diagonal vom neuen U-Bahn-Tunnel durchzogen und darunter liegt der neue Umsteigebahnhof zwischen den Linien 14 und 16 der U-Bahn von Bejing.

Der Wolkenkratzer wird als ein einziger Baukörper erscheinen, ist aber von der Konstruktion her in zwei Hälften geteilt, die jeweils seitlich des Tunnels gebaut wurden. Die Verbindung zwischen den beiden Teilen erfolgt über das zentrale Atrium. In seiner vertikalen Entwicklung erfährt der Leeza Soho eine leichte Torsion und gewinnt auf diese Weise in den letzten Stockwerken wieder die Ost-West-Achse der Lize Road zurück, der wichtigen Verkehrsader von Peking. Die Drehbewegung wird von dem öffentlicher Platz betont, der das Bauwerk umgibt und die Besucher empfängt. Die Drehung wird auch von einer anderen Fassadengestaltung des zentralen Teils des Hochhauses aufgenommen. Dank der großen und transparenten Verglasungen hat man von allen Etagen des Wolkenkratzers wunderbare Aussichten auf die Stadt und der mittlere Teil wird durch Tageslicht erhellt.

(Agnese Bifulco)

Project Team:
Architect: Zaha Hadid Architects
Design: Zaha Hadid and Patrik Schumacher
Project Director: Satoshi Ohashi
Project Associates: Kaloyan Erevinov, Ed Gaskin, Armando Solano
Project Architect: Philipp Ostermaier
Project Team:Yang Jingwen, Di Ding, Xuexin Duan, Samson Lee, Shu Hashimoto, Christoph Klemmt, Juan Liu, Dennis Brezina, Rita Lee, Seungho Yeo
Competition Project Directors: Satoshi Ohashi and Manuela Gatto
Competition Team Lead Designers: Philipp Ostermaier, Dennis Brezina, Claudia Dorner
Competition Team: Yang Jingwen, Igor Pantic, Mu Ren, Konstantinos Mouratidis, Nicolette Chan, Yung-Chieh Huang

Consultants:
Structure: Bollinger + Grohmann (Competition), CABR (SD), BIAD (DD) (CD)
Facade: KWP (SD), Kighton Façade, Yuanda (DD) (CD)
MEP: Parsons Brinkerhoff (SD), BIAD (DD) (CD)
Lighting: Light Design (SD) (DD), Leuchte (CD)
Landscape: ZHA (SD) (DD), Ecoland (DD) (CD)
Interiors: ZHA (SD) (DD), Huateng (CD)
Executive Architect: BIAD
General Contractor: China State Construction Engineering Corporation #3
Facade Contractor: Lingyun, Yuanda

Location: Beijing, China

Images courtesy of Zaha Hadid Architects, Renders by MIR

www.zaha-hadid.com


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy