16-08-2017

Nakamura & NAP: Sayama Forest Chapel und die gassho-Struktur

Kapelle,

Award,

Die traditionelle “gassho-Struktur wurde von Hiroshi Nakamura & NAP für das Projekt der Sayama Forest Chapel verwendet. Das geneigte Dach inspiriert sich nämlich in seiner Form an im Gebet gefaltete Hände. Die Sayama Forest Chapel von Nakamura & NAP liegt im größten Wasserschutzgebiet von Tokio.



Nakamura & NAP: Sayama Forest Chapel und die gassho-Struktur
Hiroshi Nakamura & NAP haben sich auf die japanische Bautradition bezogen, um einen kleinen Sakralbau an einem landschaftlich für das Land sehr bedeutenden Ort zu errichten. Das Projekt der Sayama Forest Chapel, die an dem gleichnamigen See steht zeichnet sich durch sein Dach aus, dessen Gestaltung die traditionellen geneigten Dächer im “gassho”-Stil weiterentwickelt.
Auf Japanisch bedeutet der Ausdruck “gassho” die Begrüßung mit gefalteten Händen und “gassho-zukuri” bedeutet wörtlich “mit den im Gebet gefalteten Händen bauen”. Diese Kultur hat ihren Namen vom Ort Shirakawa-go in den Wäldern der Präfektur Gifu und ist weltweit für die Häuser mit den stark geneigten Dächern aus Holz und Stroh im Stil “gassho-zukuri”, bekannt und ist seit 1995 Weltkulturerbe der UNESCO.
Außer der Verbindung mit der kulturellen Tradition ist die Sayama Forest Chapel eine sehr symbolträchtige Architektur, wo sich das Bauwerk in eine deutliche Geste verwandelt und im Inneren der Natur betont wird, besonders wenn es sich um eine so bedeutsame Landschaft wie in diesem Fall handelt.
Die Hügelkette von Sayama im Nordwesten Tokios ist eine ungewöhnliche grüne Oase in der Hauptstadt, die den Großteil deren Wasserbedarfs deckt. Mit den vier großen Stadtparks von Sayama, Hachikokuyama-ryokuchi, Higashiyamato und Noyamakita-Rokudoyama um das waldbestandene Wasserschutzgebiet der Seen Tamako und Sayamako ist dieser Gürtel reich an seltenen Pflanzen und Tieren. In der Nähe des im Jahr 1934 errichteten Stausees Sayama liegt der Sayama Lakeside Cemetery, ein Friedhof, auf dem die Gläubigen vieler Religionen ihre letzte Ruhe finden und auf dessen Nord-Süd-Achse die neue von Hiroshi Nakamura & NAP gestaltete Kapelle steht. Um diese herum wachsen Ahornbäume und dann kommt der Wald, fast so als ob diese Architektur mit ihren dreieckigen Fenstern auf jeder Seite mehrere Eingänge anbieten würde. Die dreieckige Fläche, die von den Händen gebildet wird, deren Fingerspitzen sich im Gebet berühren, wird sechs Mal wiederholt und bildet einen ringförmigen Grundriss mit einem rund 8,5 Meter hohen Dach. Die Dachwelle besteht aus 251 Elementen aus Lärchenlaminat, die alle eine andere Länge und Verlegewinkel aufweisen. Diese Teile zusammen drücken die Sensibilität bezogen auf das Baudetail aus, das sich hier auf sehr verständliche und der japanischen Fantasie sehr nahen Weise ausdrückt. Ein silberner Mantel legt sich dann um das gesamte Gestell, das so zu einem einzigen Körper wird. Trotzdem erkennt man hier im Detail die Unterteilung in schmale Aluminiumplatten mit einer Dicke von 4 mm, die nicht eloxiert sondern einzeln handwerklich gefaltet wurden, um sich möglichst nahtlos der ”Wellenform” des Daches anzupassen. Die unregelmäßige Überlappung, die Maßunterschiede jedes einzelnen Teils, der unterschiedliche Lichteinfall verwandeln dieses menschengemachte Dach in etwas “Natürliches”.
Außer den beiden Eingängen im Westen nimmt der unregelmäßige Grundriss einen Altar auf, der auf das Südfenster blickt und einige schmale Bänke, die von Norden ausgehend diagonal angeordnet sind. Der Raum ist zum größten Teil leer, wird aber von der Präsenz des hölzernen Dachstuhls erfüllt. Die stark geneigten Dachflächen versuchen sich in Baustämme zu verwandeln, als Fortsetzung des umliegenden Walds.

Mara Corradi

Architects: Hiroshi Nakamura & NAP
Completion: January 2014
Location: Sayama Lake, Saitama Perfecture, Japan
Structure: RC + timber structure
Site area: 148.22 sqm
Total floor area: 110.49 sqm
Building site: Saitama
Structure design: Arup
Contractor: Shimizu Corporation
Photographs: © Hiroshi Nakamura & NAP, Koji Fujii / Nacasa and Partners Inc.

Building of the Year, ARCASIA Awards for Architecture 2016
A+Award 2016 Popular Choice Winner in Typology Categories
Platinum in the ARCHITECTURAL DESIGN/ Small Architecture category in the 2016, American Architecture Prize
AR Emerging Architecture Awards 2015 highly recommended prize
http://www.nakam.info/en/

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy