27-05-2015

Heatherwick Learning Hub Nanyang Technological University Singapore

Singapore,

SPA, Campus, Universitat,

Vetro, Cemento,

Im Rahmen der Restrukturierung des Campus der Nanyang Technological University in Singapur hat Heatherwick Studio den Learning Hub gestaltet. Der Learning Hub von Heatherwick Studio drückt mit seiner Form ein neues Lernmodell aus, das auf dem Sharing-Prinzip basiert.



Heatherwick Learning Hub Nanyang Technological University Singapore

Zweck des neuen Learning Hub, des Studienzentrums der Nanyang Technological University von Singapur nach dem Entwurf von Heatherwick Studio ist es, anhand der Architektur den grundlegenden Wandel in der Geschichte des Unterrichts darzustellen, so wie wir heute erleben: vom Lernen mit Wissensvermittlung von Einem an Viele geht es nun um die Wissensvermittlung von Vielen an Viele. Die preisgünstige Informatik und die Internetverbindung überall haben die Dezentralisierung des Unterrichts begünstigt und die Schüler und Studenten mit dem Konzept vertraut gemacht, das man als ”partizipierter Unterricht” bezeichnen kann. 
Das Modell des Teilens von Informationen, wie es aus den sozialen Medien bekannt ist, wird hier zur Methode der Wissensvermittlung und hat den von Heatherwick Studio für den Learning Hub gestalteten Grundriss beeinflusst. Die acht Etagen, über die sich die Anlage entwickelt, haben in der Tat eine blütenblattähnliche Verteilung, wo die Aulen keine modularen Elemente sind, sondern sich – von der gleichen Form ausgehend – differenzieren und auf einen gemeinsames Atrium im Innenhof blicken. Es wurden keine spezifischen Wege zwischen den Klassenräumen anhand von Korridoren vorgesehen (die die Bewegung behindern und außerdem zur tatsächlichen Trennung der Räumlichkeiten neigen), weshalb den Personen maximale Entscheidungsfreiheit bei der Erkundung und Nutzung jeder Etage zugestanden wird. Die dreidimensionale Entwicklung dieser Blütenblätter, die die Grundrisse bilden, generiert 12 Türme, die aus einem Zentrum sprießen und sich bei ihrem Weg nach oben allmählich öffnen. Hier besteht ein klarer Bezug zur Natur.

Der Stahlbeton der Struktur wurde mit einer Ziervertäfelung mit Relief verkleidet. Horizontale Linien im Zement mit Hilfe von Silikonformen geschaffen für die Außenflächen und Dekorationen im Inneren. Die Autorin dieser Zeichnungen ist die Londoner Illustratorin Sara Fanelli. Sie erzählt uns, dass sie – im Einklang mit dem Projekt von Heatherwick “Samen von Geschichten”, zeichnen wollte, Samen von Gedanken, die jede Person hätte fassen und entwickeln können, um zu einer persönlichen und einzigartigen Erzählung zu gelangen. Sara Fanelli erklärt: “These drawings, seeds, had to be several hundreds and layered, as some people would be coming back to the building over and over again through the years, and we wanted them still to be able to find new connections/discoveries”. Ihre zweidimensionalen Zeichnungen wurden dann von Heatherwick Studio dreidimensional entwickelt und in den Beton eingeprägt. 
Die Entscheidung, die Dekoration nicht zu standardisieren, wird auch in der Form der Pfeiler mit ihrer welligen Oberfläche und ihrem gebogenen vertikalen Verlauf eingehalten, so wie auch die Türme alle unterschiedlich aussehen Das Bild der Imperfektion, das dieses Projekt in seiner Gesamtheit kennzeichnet, ist eine gewollte und wissenschaftlich untersuchte Eigenschaft, die die Architekturen des Menschen den natürlichen Architekturen nähert, die beispielsweise aus der Erosion durch das Wasser oder durch den Wind oder durch Kalkbildungen entstehen, oder die sich mit Tierunterständen vergleichen lassen. 


Vivien Leong von CPG Consultants erklärt, dass eines der wichtigsten Ziele, die dieses Projekt erreicht hat, die Vermittlung zwischen den strengen Bauauflagen, den Umweltvorschriften und den ursprünglichen Gestaltungsideen ist. Der Learning Hub wurde in der Tat mit dem Green Mark Platinum, ausgezeichnet, wobei es sich um den höchsten zu erreichenden Grad der Energiezertifizierung der Building and Construction Authority (BCA) für Lösungen handelt, die die natürliche Belüftung bevorzugen und somit mechanische Systeme vermeiden.

Mara Corradi

Progetto:  Heatherwick Studio
Capoprogetto:  Ole Smith
Lead Architect: CPG Consultants (Project Lead: Vivien Leong)
Committente: Nanyang Technological University, Singapore
Luogo: Singapore
Superficie utile lorda: 14000 m2
Area del lotto: 2000 m2
Concorso: 2011
Inizio Progetto: 2012
Fine lavori: 2015
Impresa costruttrice:  Newcon Builders
Sustainabilty Consultants: CPG Consultants
Mechanical & Electrical Engineers: Bescon Consulting Engineers
Civil & Structural Engineers: TYLin International
Vano scala in vetro con serramenti in bronzo
Facciate in pannelli di cemento
Struttura in cemento
Fotografie: © Hufton and Crow

www.heatherwick.com
sarafanelli.com


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy