16-01-2006

Dunshaughlin Civic Offices
Grafton Architects,Irland, 2001

Grafton Architects,

Projekte

Cemento, Pietra,

Dunshaughlin Civic Offices ist ein futuristischer Ort. Tagsüber ein Büro, das man betreten kann, nachts nutzbar anhand der IT-Hülle, die zu einer echten Schnittstelle zwischen dem Anwender und den angebotenen Dienstleistungen wird.



Dunshaughlin Civic Offices<br> Grafton Architects,Irland, 2001 Den höchsten bildhauerischen Moment erreicht die Architektur in dem Dach, das zum Betreten einlädt: als imponierender auskragender Körper konzipiert, betont das Dach die Möglichkeit zum Zusammensein, zur Versammlung, zur Gemeinschaft - es sammelt und es schützt. Die wuchtige Masse wird durch eine Reihe von zum Himmel hin offenen Quadraten erleichtert. Das Licht dringt durch den Beton, zeichnet diesen und verleiht ihm Bewegung und Dynamik.
Der steinerne Fußboden nimmt die Bewegung der öffentlichen Straße auf und führt - fast wie eine Einladung - zum Eingang des Gebäudes. Die Planer erzählen: "Precedents exist not only in this territory but also in the tradition of many small-scale but very beautiful civic structures in Irish towns, like courthouses, libraries and small churches that manage to assert a civic presence as the product not of size but of poise, grace and dignity. The Dunshaughlin project seeks to be part of this family of civic buildings."

Francesca Oddo

http://www.graftonarchitects.ie

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy