04-12-2017

Die Gewinner von BigMat 17 International Architecture Award

Firenze, Alfama, Portogallo, Herstal, Belgio, Parigi, Venezia, Italia,

Preis,

Das FRAC in Dunkerque des französischen Büros Lacaton & Vassal ist der Gewinner des BigMat’17 International Architecture Award Grand Prize. Es wurden auch sechs Landespreise und Preise in verschiedenen Kategorien sowie die Ehrennennung für junge Architekten und der Publikumspreis vergeben.



Die Gewinner von BigMat 17 International Architecture Award

Am 24. November hat in Palazzo Vecchio in Florenz die dritte Ausgabe des BigMat International Architecture Award stattgefunden. Das Event wurde von der gleichnamigen Firmengruppe organisiert und war den Architekten aus sieben Ländern vorbehalten: Belgien, Frankreich, Italien, Portugal, Tschechei, Spanien und zum ersten Mal auch dieSlowakei. Der Hauptpreis BigMat’17 International Architecture Award Grand Prize wurde dem Projekt des französischen Büros Lacaton & Vassal verliehen für die Sanierung und den Ausbau des FRAC Nord-Pas de Calais in Dunkerque, vor Kurzem umbenannt in FRAC Grand Large — Hauts-de-France.

Die Jury unter dem Vorsitz des Architekten Jesús Aparicio und bestehend aus den Architekten: Francesco Isidori – LABICS (Italien), Xaveer de Geyter (Belgien), Marc Barani (Frankreich), Henrieta Moravčíková (Tschechei und Slowakei) und Paulo David (Portugal und Spanien) in Vertretung der verschiedenen Länder hat sechs Landespreise, die Preise der Kategorien sowie die Ehrennennung für junge Architekten vergeben.

Die Gewinner der Landespreise sind:
Belgien: A Building – Square in Herstal, Multiple Architecture & Urbanisme
Tschechien: Haus-Prototyp in Posazavi, A69 – Architekty
Italien: Law Court Offices in Venedig, C+S Architects
Portugal: Gemeindemuseum Abade Pedrosa in Santo Tirso, Alvaro Siza Vieira + Eduardo Souto De Moura.
Slowakei: Fußgängerbrücke in Zegiestow, Zerozero,
Spanien: Museum der königlichen Sammlungen in Madrid, Mansilla + Tuñón Arquitectos

Die Preise der verschiedenen Kategorien:
Öffentlicher Kondensator – Paris - Saclay (Frankreich), Muoto
86 Wohnungen in Lyon (Frankreich), Éric Lapierre Experience
Arquipélago – Zentrum für Gegenwartskunst in Ribeira Grande, (Portugal), João Mendes Ribeiro Arquitecto Lda + Menos É Mais
Haus in Alfama (Portugal), Pedro Matos Gameiro
Factory of Electrical Assembly in Don Benito (Spanien), José María Sánchez García
Konsolidierung und Anpassung des ehemaligen Konvents Santa María de Los Reyes und dessen Gärten (Spanien), MGM, Morales De Giles Arquitectos S.L.P.

Die Ehrennennung für junge Architekten ging an das Büro H3T Architekti für das Projekt Black Flying House in Böhmen (Tschechei) und die Neuheit dieser dritten Ausgabe ist die Verleihung des Publikumspreises für das Projekt Quinta da Tilia (Portugal) des Architekten Pedro Mauricio Borges.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of BigMat International Architecture Award


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy