18-05-2018

Das Design Museum von London hat den European Museum of the Year Award 2018 gewonnen

John Pawson,

Gareth Gardner, Hufton+Crow, Luke Hayes,

London,

Museen,

European Museum of the Year Award, Preis,

Die Preisverleihung für den EMYA European Museum of the Year Award fand vom 9. bis 12. Mai in Warschau statt. Sieger des Jahres 2018 ist das Design Museum of London, das ein Jahr lang die Trophäe: The Egg, ein Kunstwerk des Bildhauers Henry Moore, ausstellen darf.



Das Design Museum von London hat den European Museum of the Year Award 2018 gewonnen

Das Design Museum von London ist das European Museum of the Year Award 2018, 41. Ausgabe des 1977 vom Journalisten Kenneth Hudson und Richard Hoggart unter dem Vorsitz des Europarats eingerichteten Preises. Ziel desselben ist es, die Vorzüglichkeit auf dem europäischen Museumssektor zu bestimmen und innovative Praktiken bei der Museumserfahrung, unabhängig vom Thema oder Standort des Museums anzuerkennen.

Jährlich vergibt das European Museum Forum seit 1977 den Preis, der in einer Trophäe besteht, einer Skulptur des Bildhauers Henry Moore mit dem Namen The Egg,, das der Sieger ein Jahr lang ausstellen darf. In den 41 Jahren seit seiner Einrichtung ist der Preis ein wichtiger Bezugspunkt für die Bestimmung der Vorzüglichkeiten auf dem Sektor der Museumsgestaltung geworden. Innovation, Qualität und Zugänglichkeit sind die Grundlagen bei der Arbeit des Preisgerichts, das anhand eines strengen Bewertungsverfahrens im Jahr bis zu 50 Museen besucht, die aus den Neubauten oder Renovierungen ausgewählt werden. Der Preis endet mit einer Jahreskonferenz, die den Fachleuten des Museumssektors vorbehalten ist, vor denen die Kandidaten ihre Museen präsentieren und die mit einer Preisverleihungsfeier schließt.

Das Design Museum von London ist das siebte britische Museum, das mit dem Hauptpreis ausgezeichnet wird. Vorher waren bereits das Ironbridge Gorge Museum von Shropshire, Sieger der ersten Ausgabe, gefolgt vom Beamish Museum von County Durham, vom National Conservation Centre in Liverpool, dem National Railway Museum von York, dem Victoria & Albert Museum von London und 2013 vom Riverside Museum von Glasgow ausgezeichnet worden.
1989 von Sir Terence Conran gegründet, ist das Design Museum im Jahr 2016 in das vom ArchitektenJohn Pawson  restaurierte Gebäude in der Kensington High Street umgezogen. Das neue Gebäude hat die Größe des Museums verdreifacht, so dass ein Bereich für die kostenlose Ausstellung der ständigen Sammlung reserviert und die Schulungsprogramme für die Öffentlichkeit verbessert werden konnten. In der Begründung lobte die Jury das Museum als “inspirierend und sozial bewusst”, mit seiner Sammlung, die “die Magie der menschlichen Kreativität, der Objekte, Ideen, Fähigkeiten und Kräfte erkundet, die unser Leben prägen ”. Die Jury stellte auch fest, dass das Museum in dem von dem Architekten John Pawson entworfenen neuen Gebäude seine Identität nicht verloren hat, sondern seine Werte und öffentlichen Angebote mit neuen Ausstellungen und einem intensiven Aktivitätenprogramm erneuert und gestärkt hat und,“seinen Besuchern aller Altersgruppen ein beeindruckendes und unvergessliches Erlebnis bietet und eine Zugänglichkeit von höchster Qualität erreicht”.

Zusammen mit dem Hauptpreis haben das Europa-Parlament und der Europa-Rat 7 Ehrennennungen und drei damit verbundene Preise verliehen. Der Museum Prize 2018 ging an das War Childhood Museum von Sarajevo, Bosnien Herzegovina. Das War Childhood Museum ist das erste Museum, das sich mit dem Menschen und der neuen Geschichte beschäftigt und ein für unsere Zeiten aktuelles Thema zeigt, nämlich die Kriege anhand der Erfahrungen von Kindern. Das Betina Museum of Wooden Shipbuilding von Betina Kroatien hat den Silletto Prize erhalten. Dies ist eine Anerkennung für die vorzügliche Zusammenarbeit mit der lokalen Gemeinschaft und der Involvierung von Freiwilligen.
Das Estonian National Museum von Tartu, Estland, wurde mit dem Kenneth Hudson Award ausgezeichnet, der an Museen geht, die ihre Rolle in der Gesellschaft erneuert haben.
Unter den Trägern der Ehrennennungen zwei herausragende italienische Institutionen: das Dommuseum von Florenz und das Ägyptische Museum von Turin, während des Vapriikki Museum Centre von Tampere, Finnland ein besonderes Lob für die Nachhaltigkeit erhalten hat.

(Agnese Bifulco)

Images courtesy of Design Museum photo by: Gareth Gardner, Luke Hayes, Hufton + Crow.

www.emya2018.eu
designmuseum.org
www.johnpawson.com


GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×