22-08-2017

Ultra Ariostea: Boden- und Wandbeläge in Luxushotels und Villen am Mittelmeer

Mood

Onice, Pietra, Marmo, Gres Porcellanato,

Das Feinsteinzeug Ultra Ariostea ist in vielen luxuriösen Unterkünften im Mittelmeerraum zu finden und trägt zur Definition einer neuer Ästhetik der Gebäude bei, denn es fügt sich natürlich in die lokale Architekturtradition und die herrlichen lichtdurchfluteten Meereslandschaften ein



Ultra Ariostea: Boden- und Wandbeläge in Luxushotels und Villen am Mittelmeer
Im Mittelmeerraum spielen die Oberflächen schon immer eine große Rolle bei der Definition der Identität aller Gebäude, von den Häusern zu den öffentlichen Räumen, von den Pensionen zu Luxushotels und Residence.
In der lokalen Tradition zeichnen sich die Beläge im Außen- und Innenbereich durch die massive Anwesenheit der Farbe Weiß aus.
Die Fähigkeit, die Sonnenstrahlen zu reflektieren, der ureignen Helligkeit, die hohe Verfügbarkeit von leicht zu bearbeitenden Naturstein – alles Gründe wegen derer die Farbe Weiß jahrhundertelang die Hauptrolle in der Ästhetik des Mittelmeers gespielt hat und auch heute noch die vorwiegende Farbe und ein Bezugspunkt für Sanierungen und den Ausbau von Bauwerken ist.
Das breite Angebot von in allen Formaten lieferbaren Feinsteinzeugfliesen erweitert und definiert heutzutage die Wahl der als Beläge fungierenden Produkte für Oberflächen. 
 
Mit der Palette der Feinsteinzeugfliesen High-tech arbeitet Ultra Ariostea in den letzten Jahren mit einer Reihe von Projekten exklusiver Hotels und Häuser am Meer in der Gegend
Die Ausdruckskraft des technischen Feinsteinzeugs der neuesten Generation gestattet Ultra Ariostea einen konstanten Dialog zwischen Landschaft, Bestand und Neubau und schenkt einer neuen Konstruktion gleich einen Touch der Gegenwart.
Die ist der Fall des vor Kurzem fertiggestellten “Projekts für 40 Luxusvillen mit Schwimmbad steil über dem Meer” Eagles Villas des Architekten 3SK Stylianidis Architects auf der kalkydischen Halbinsel in Griechenland, zusammen mit der französischen Designerin Fabienne Spahn.
Hauptziel der Gestaltung war "die mediterrane Identität des Umfelds mit einem nur angedeuteten Modernität zu bewahren". Ultra Ariostea hat den Bodenbelag bei vielen Villen ermöglicht, dazu kommen dann die Fliesen Ultra Marmi “Covelano" Shiny und Onice Grigio Shiny für die Bäder und den Toilettenbereich des Restaurants: Die Hölzer High Tech Rovere Reale wurden in der Lobby und am Empfang benutzt, Pietre High Tech und Pietra Piasentina für das Frei- und Hallenbad sowie für die Terrasse des Restaurants.
 
Auch die bedeutende Sanierung des Hotel Ambassador auf Mykonos nach dem Entwurf das Architekten Galal Mahmoud (GM Architects) wurde mit der Unterstützung der Fiesen Ultra Ariostea realisiert. 
In der ausgesprochenen Verbindung zwischen dem historischen Hotel auf der Insel Mykonos wird die Ausdruckskraft des Ambassador durch die Schönheit der verschiedenen Räumlichkeiten im Inneren, bei der Terrasse, den Bäder, SPA; Boutique, Gärten sowie des Ganzem betont, das wiederum auf göttliche Weise in die kykladische Landschaft eingelassen ist.
Die Beläge von Ultra tragen zur Definition einer ansprechenden und heiteren Umgebung bei mit zarten Farben wie Iron und Silver. Dabei handelt es sich um Fliesen in Zement-Optik Ultra iCementi, das helle Iridium Bianco als Boden in den verschiedenen Zimmern finden wir die Farbvariante Silicio von Ultra Resine, als Fußboden im Frühstücksraum und im Restaurant.
 
Ebenfalls auf den Kykladen verkleidet Ultra Ariostea auch die beiden Extra-Luxus Hotels Royal und Imperial Hotel. Diese gehören zur edlen und weltweiten bekannten Hotelorganisation Leading Hotels of the World (LHW).
In beiden Fällen ist die Wahl von Iridium Bianco "eine Lösung,die auf die Betonung der natürlichen Helligkeit der Umgebung im Inneren und Äußeren zielt". Eine Auswahl, die sich transversal in den verschiedenen Umfeldern (Zimmer und Suiten, Fintess- und Wellness-Zentren, Restaurants, Konferenzräume und Orte für die Freizeit) einfügt und dabei zu einer Erfahrung der Behaglichkeit und des Wohlbefindens beiträgt.

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy