13-02-2018

Ariostea: Verkleidungen für externen Flächen und hinterlüftete Fassaden

Gres Porcellanato,

Facciate Ventilate, Pareti Ventilate,

Die Feinsteinzeugplatten für den Außenbereich von Ariostea bei hinterlüfteten Fassaden verschönern jede Art von Gebäude, verbessern den Wohnkomfort in jeder Jahreszeit und verringern den Energieverbrauch. Eine Lösung, die ästhetische Resultate von höchstem Niveau und langfristig optimale Leistungen gewährleistet



Ariostea: Verkleidungen für externen Flächen und hinterlüftete Fassaden
Die externen Oberflächen der Gebäude spielen eine vorrangige Rolle bei der Ästhetik der Neubauten und der Stadtsanierung.
Mit der Verkleidung der Außenflächen wird ein Gutteil der Ausdruckskraft eines Projekts verbunden, sowohl als einzelner Bau als auch als in das Umfeld integriertes Modul.
Langfristig gibt es trotzdem zahlreiche mögliche Ursachen für die Verschlechterung der Außenflächen der Gebäude, da alle Witterungsbedingungen (Regen, Wind, Frost) negative Auswirkungen haben, insbesondere aufgrund der kombinierten Aktion der Feuchtigkeit durch Infiltration und Kondensation, kombiniert mit den Faktoren wie Umweltverschmutzung, Wärmeschwankungen und mechanische Beanspruchungen.
Unter den möglichen Eingriffen gilt die Lösung der hinterlüfteten Fassaden (oder hinterlüfteten Wände) mit Verkleidungen aus Feinsteinzeug als eine der besondes innovativen, dauerhaften und wenig invasiven Möglichkeiten. 
Die hinterlüfteten Fassaden mit Feinsteinzeugplatten gestatten die Sanierung des Bestands und vermeiden das Auftreten von Verschlechterungen, was die Standzeit der Architektur selbst beachtlich verlängert.
Besonders für sich in die Höhe entwickelnden Gebäude geeignet, egal ob geschützt oder den Witterungsbedingungen ausgesetzt: die Verkleidungen mit hinterlüfteten Fassaden bringen eine Reihe von unanfechtbaren und anerkannten Vorteilen, darunter die Schönheit insgesamt dank der zahlreichen Optiken, in denen die Feinsteinzeugplatten angeboten werden.
 
Wie funktioniert das System der hinterlüfteten Fassaden? Was sind die Vorteile?
Beginnen wir mit den Vorteilen der hinterlüfteten Fassaden, die sich unter der allgemeineren Kategorie der Dämmung des Mauerwerks und der Energieeffizienz zusammenfassen lassen.
Die Dämmung erfolgt durch den Luftspalt zwischen der Wand und der Verkleidung mit dem sogenannten "Kamineffekt", der eine beachtliche natürliche Belüftung in Gang setzt. Diese Dämmung garantiert beachtliche Vorteile bei der Beseitigung von Wärme und Feuchtigkeit und erzeugt außerdem einen Wärme- und Lärmschutz, was wiederum einen besseren Wohnkomfort bedeutet.
Als Struktur sind die hinterlüfteten Wände ein "auskragendes System" mit einer tragenden Metallstruktur, die mit Bügeln und einem Ankersystem an der Gebäudewand befestigt ist. Diese Struktur gestattet die Montage der "unabhängigen" Schichten, wie die Verkleidung aus technischem Feinsteinzeug und Dämmmaterial (Dämmmatte), was so den wichtigen Luftspalt erzeugt.
Was die Wärme und Energie betrifft, verringern die hinterlüfteten Wände die Wärmebelastung des Gebäudes in den Sommermonaten und gestatten – umgekehrt – den Kälteschutz in den Wintermonaten. 
Diese Eigenschaften der hinterlüfteten Fassaden entstehen aus der Kombination der verschiedenen Faktoren. Außer der natürlichen Belüftung im Luftspalt verweisen wir auch auf die Wirkung des Dämmmaterials und die Rückstrahlung der Sonnenstrahlen durch die Verkleidung aus Feinsteinzeug.
Eben diese Kombinationen aus Dämmung und Energieeffizienz wirkt sich positiv auf die wirtschaftlichen Aspekte aus und begünstigt Einsparungen bei den Heizkosten im Winter und der Klimatisierung im Sommer.
 
Mtt dem über Jahrzehnte gesammelten Know-how bei der Produktion von hochtechnischen Materialien für Boden- und Wandbeläge istAriostea ein Referenzunternehmen bei der Realisierung von Verkleidungen für große externe Oberflächen.
Die Optiken der ästhetischen Keramik stehen für eine Vielfalt an Farbtönen und Neugestaltungen der Gebäude, wie im Falle des Firmensitzes von Ariostea in Castellarano (RE) mit einem System aus hinterlüfteten Wänden Granitech. Der Entwurf des Büros Marco Porpora Architetti verwendet das System der hinterlüfteten Fassade mit der Kollektion Ultra iCementi und erneuert auf diese Weise nicht nur das Bild des Firmensitzes sondern verleiht gleichzeitig "die Idee der Schnelligkeit und der Dynamik des Unternehmens" durch die großen Platten in der Farbe Graphit.
Die Verkleidungen für Außenflächen von Ariostea garantieren eine Reihe von Vorteilen wie Festigkeit gegenüber Frost und Wärmeschwankungen; eine Wasseraufnahme fast gleich Null (Mittelwert 0,04%) und schenkt somit einen angemessenen Schutz der darunterliegenden Schichten. Dazu kommt noch die Chemikalienfestigkeit (Smog, saurer Regen)
Es gibt zahlreiche internationale Projekte mit externen Oberflächen, die Ariostea im Laufe der Jahre realisiert hat. Wir verweisen hier auf Kingston Riverside im Königsdorf Kingston upon Thames in London (Projekt: Studio Sprunt) und das Beijing Project/Linglong World in Peking (Projekt: Strategy Architectural Design Co., Ltd).

GALLERY


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy

×