12-09-2017

Green Chapel aus Plastik

Architectural Solutions

Im Sommer 2018 wird in der Normandie die erste Plastikkapelle der Welt stehen, die Town and Concrete von Cyril Lancelin gestaltet wurde



Green Chapel aus Plastik
Das haben wir noch nicht gesehen, eine Andachtskapelle aus dem künstlichsten Material überhaupt: Plastik. Nach einem Entwurf von Cyril Lancelin, Gründer und Betreiber des französischen Architekturbüros Town and Concrete,, der sich bei ikonischen und innovativen Installationen auskennt. Dank seiner Erfahrung auf dem Sektor der Mikroarchitekturen und der Fertigpavillons entsteht die Green Chapel. Der Name stammt von dem intensiven Grün des gewählten Kunststoffs und das Bauwerk wird im Sommer 2018 in der Normandie errichtet. Ziel ist es, eine dank ihrer einfachen Installation “wandernde” Kapelle zu realisieren, die man an Wallfahrtsorten und bei Sommerfesten errichten kann. Das Projekt besteht einfach aus zwei Wänden, die nach oben führen und sich wie eine Hütte schließen. Die Laibungen sind aus aufblasbaren Bällen, andere hingegen aus Polycarbonat. Bei diesen vollen Kugeln ist eine Öffnung in Kreuzform angebracht, die es dem Monteur ermöglicht,die Kugel bequem miteinander zu verschrauben. Die aufblasbaren Bälle hingegen werden mit Hochleistungskleber befestigt, wie er auch im Schiffsbau bei den Griffen der Gummiboote verwendet wird. Die beiden identischen und einander gegenüberstehenden Baukörper, die als Abschluss des gesamten Gebäudes dienen, sind ebenfalls aus Polycarbonat, verfügen aber über ein leichtes Metallgerüst im Inneren. Die Belastungen sind nicht besonders stark, deshalb kann das Bauwerk auf einer Fundamentplatte von nicht weniger als 0,60/0,80mt Tiefe verankert werden. Diese Platte muss extra vorbereitet werden, man kann die Struktur allerdings auch mit den gleichen Systemen befestigen, die auch bei temporären Konzertbühnen und Kulissen imFreien benutzt werden.
Für die Errichtung der Kapelle muss das Arbeitsteam nicht mehr als 2 bis 3 Personen betragen, die mit einem LKW und einem kleinen Kran ausgestattet sein müssen. Es sind nur wenige Tage für den Aufbau erforderlich, während die Herstellung in Fertigbauweise rund drei Monate beträgt.

Fabrizio Orsini

architect: Cyril Lancelin – Town and Concrete
site of the project: Normandy, France
credits images: Cyril Lancelin – Town and Concrete

GALLERY

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete

town and concrete


Il nostro sito web utilizza i cookie per assicurarti la migliore esperienza di navigazione.
Se desideri maggiori informazioni sui cookie e su come controllarne l’abilitazione con le impostazioni del browser accedi alla nostra
Cookie Policy